Samstag, 11. März 2017

Britt-Marie war hier

Titel: Britt-Marie war hier
englischer Titel: Britt-Marie Was Here
Reihe: Nein - Einzelband
Sprache: Deutsch
Autor: Frederik Backman
ISBN: 978-3-8105-2411-9
Preis: 19,99 $ (D) Hardcover
Seiten: 384
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 23. Juni 2016

Britt-Marie gehört sicher nicht zu denen, die andere verurteilen, bestimmt nicht, doch welcher zivilisierte Mensch käme auf die Idee, das Besteck in der Küchenschublade in einer anderen Reihenfolge zu sortieren? Britt-Marie verurteilt niemanden, bestimmt nicht, aber wir sind doch schließlich keine Tiere!
 
Britt-Marie hat ihr Leben lang gewartet, dass ihr Leben endlich anfängt. Andere sagen, sie sei pedantisch, aber sie will doch nur, dass alles schön und ordentlich ist. Nach vierzig Jahren hat sie ihren Mann verlassen und sucht einen Job.
Borg ist ein Ort, in den eine Straße hinein- und wieder hinausführt. Arbeit gibt es hier schon lange nicht mehr. Das Einzige, was den Kindern und Erwachsenen geblieben ist, ist die Begeisterung für Fußball. Wofür Britt-Marie nun wirklich kein Verständnis hat …

Fußball und Reinigungsmittel? Kann das überhaupt zusammen passen? Nun wenn man Britt-Marie fragt, dann nicht. Aber das diese Kombination auf dem Cover auch so seinen Schmunzeln bringt, ist schon einmal klar. Und wer schon andere Bücher des Autors gelesen hat, dem fällt natürlich das vertraute Blau auf.


Ganz toll am englischen Cover finde ich übrigens die Ratte. Denn dieser kleine Racker hat so seine ganz eigene Rolle bekommen. Süß.💓

 Erster Satz - Meeser. Gabel. Löffel. Genau in dieser Reihenfolge. 

Britt-Marie hat keine Vorurteile. Natürlich nicht. Aber man sollte schon um 6 Uhr Abends essen. Immerhin sind wir weder im Krieg, noch Tiere. Und genauso selbstsicher und wissend geht sie davon aus, dass das Arbeitsamt ihr eine Arbeit zuteilt. Natürlich gleich. Immerhin steht es auf der Liste. Bedauerlich das sie bis morgen warten muss. Das versteht Britt-Marie, denn die ständigen Belehrungen der jungen Frau ignoriert sie auf ihre wohlwollende Art. 

Britt-Marie gehört sicher nicht zu denen, die andere verurteilen, bestimmt nicht, doch welcher zivilisierte Mensch käme auf die Idee, das Besteck in der Küchenschublade in einer anderen Reihenfolge zu sortieren? Britt-Marie verurteilt niemanden, bestimmt nicht, aber wir sind doch schließlich keine Tiere!

Dann bekommt sie ihren Job doch. 
Versehentlich. 
Was Britt-Marie bis dahin aber noch nicht weiß. Hausmeister im Jugendzentrum in Borg. Einem kleinen Ort, mit mehr geschlossenen Läden als Einwohnern. Ein Ort, an dem das was man so braucht "von Lastern fällt" oder "besorgt" werden muss. Aber gleichzeitig ein Ort der Fußball liebt und Britt-Marie bald zeigt, das es mehr im Leben gibt, als das was man in die Kästchen eines Kreuzworträtsels eintragen kann.

 Ich glaube Britt-Marie nicht zu mögen ist unmöglich. Warum? Weil sie absolut liebenswert-verschroben und weltfremd ist, dass es einfach nur köstlich ist. Von Anfang hat man seinen Spaß mit ihr. Sei es wegen ihren Ansichten das Arbeitsamt hätte gleich was für sie. Ganz egal, ob sie seit 40 Jahren nicht mehr gearbeitet hat und das anspruchsvollste in ihrem Leben Putzen und Kreuzworträtsel waren. Und dann ihr schon erwähnter Putzfimmel. Das hat nämlich alles viel tiefere Gründe, als man denkt.

Aber auch die Größen und kleinen Nebencharaktere sind toll. Egal ob die Bewohner von dem beschaulichen Ort oder die Kinder, die so ganz ihre eigenen Probleme mit sich herumschleppen. 

Ich glaube, mir ist selten ein so humorvolles Buch untergekommen in dem Drama, Menschlichkeit, Herz und noch Tausende von anderen Dingen stecken und man einfach wissen will, wie es weiter geht. Denn wer hier nur platte Story erwartet, wird überrascht sein. Wir haben hier so viel mehr. Die Probleme dieses Ortes, die Britt-Marie langsam erkennt und auf ihre eigene Art beachtet. Und dabei weiß man gleich, hier wird nicht plötzlich alles wieder gut. Es ist echt in all seiner überspitztheit. Klingt schwer zu glauben? Dann lest es selber, lasst euch überraschen. Verzaubern von diesem genialen Stil der es schafft eine Menge unter einen Hut zu bringen und gleichzeitig dem Leser noch etwas auf den Weg zu geben.



Das war nicht das letzte Buch dieses Autors für mich. Besonders weil mir eine Freundin verraten hat, dass Britt-Marie in "Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr Leid." noch eine Gastrolle hat. Noch mehr von Britt-Marie also. Wer könnte da schon Wiederstehen? Und eine noch wichtigere Frage, warum habe ich das so lange vor mir her geschoben? F
alles es euch genauso geht oder ihr ein tolles Geschenk für jemanden sucht, der vielleicht nicht sooo viel liest, dann schenkt ihm dieses Buch. (Gibt es auch als Hörbuch. Gelesen von Heikko Deutschmann. Und ich kann euch sagen der kann so gut lesen!)
Egal ob Mann oder Frau. Über Britt-Marie kann man lachen, mitfiebern, leiden und einfach wahnsinnig viel Spaß haben. Also das genau falsche Buch um es als SuB-Leiche verenden zu lassen. 

Lesen. Lesen. Lesen. Lesen. Gibt es noch etwas zu sagen? Ach ja, Lesen! 😉
6 von 6 Krümeltörtchen mit Extra Sahne, für dieses tolle Leseerlebnis. Mehr von diesem Autor wird mit Sicherheit folgen.
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen