Sonntag, 16. August 2015

Bis(s) zum Morgengrauen

Titel: Bis(s) zum Morgengrauen
englischer Titel: Twilight
Reihe: Ja - Erster Band der - Bella und Edward - Reihe
Sprache: Deutsch
Autor: Stephenie Meyer
Verlag: Carlsen
Genre: Fantasy 
ISBN: 978-3-551-58149-5
Preis: 19,90 $ (D) Hardcover mit Schutzumschlag
9,99 $ (D) Taschenbuch / eBook
Seiten: 512
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 21. Februar 2006
 Er taumelte zurück und befreite sich mühelos aus meiner Umarmung. "Verdammt, Bella", keuchte er, "du bringst mich noch um, ganz ehrlich!" Ich beugte mich nach vorne und stützte mich auf meinen Knien ab. "Du bist unzerstörbar", murmelte ich atemlos. "Bis ich dich traf, dachte ich das auch."
 
Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Bella ihren Umzug nach Forks, einer langweiligen, ständig verregneten Kleinstadt in Washington State, kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den geheimnisvollen und attraktiven Edward kennen lernt. Er fasziniert sie, obwohl irgendetwas mit ihm nicht zu stimmen scheint. So gut aussehend und stark wie er kann kein gewöhnlicher Mensch sein. Aber was ist er dann? Die Geschichte einer verbotenen Liebe, einer Liebe gegen alle Vernunft.
Das - ich nenne es mal "Originalcover" - gefällt mir sehr gut. Es geht mal weg von den ganzen grellen Farben und wirkt alt wie ein Gemälde. Dazu die zarten Blumenornamente und der geschwungene Titel. Gerade, dass das Bis(s) mit zwei Farben gestaltet wurde, bekommt der Titel eine tolle Zweideutigkeit.  

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41HKASRLWBL._SY344_BO1,204,203,200_.jpg

 Bis(s) ist zugleich ein Buch mit gefühlt 100 Covern. Dieses hier mit dem Apfel versteh ich ja selbst nicht wirklich. Das sind immerhin Vampire und hat nichts mit Schneewittchen zu tun. Genauso nur sieht übrigens das originale Englische Cover aus.
Das Filmcover hasse ich fast schon, denn der Film war es, welcher mir damals die Lust aufs Buch verdorben hat und ich deswegen ein kleines Trauma entwickelt hatte. ^-^ 

http://www.colours-of-the-soul.alhelm.net/bilder-galerie-alles/buecher/twilight_biss-zum-morgengrauen.jpg 

 Erster Satz - Ich hatte mir nie viele Gedanken darüber gemacht, wie ich sterben würde, obwohl ich in den vergangen Monaten allen Grund dazu hätte.

Eigentlich glaube ich ja dass man zur Handlung und zur Story so nicht mehr viel sagen muss ^-^ Aber ich breche so ungern mit meiner Struktur und deswegen - und für den Fall, dass wirklich jemand noch nichts von den beiden gehört hat - hier die Handlung. ^-^

Bella hätte sich wirklich etwas Besseres vorstellen können als nach Forks zu ziehen. Es war zu grau, zu grün und vor allen zu nass. In einem Kaff in dem Sonne fast schon ein Fremdword war, würde sie sich in ihre persönliche Vorhölle begeben, um ihrer Mutter die Freiheit zu lassen. Doch nie hätte sie gedacht, dass in Forks nicht alles schlecht und langweilig ist. Dass es sogar etwas gibt, dass sie jeden trüben Tag geradezu herbeisehnen lässt.

 Du machst dir also keine Sorgen, weil du einem Haus voller Vampire einen Besuch abstattest, sondern du hast Angst, dass sie dich nicht mögen könnten?

Dann trifft sie Edward. Er ist schön wie ein Engel, manchmal launisch wie der Teufel persönlich und mysteriöser als jedes Geheimnis auf der Welt. Denn Edward ist kein Mensch.  
 Wer blutige Vampieraktion erwartet, wird von diesem Buch zwangsläufig enttäuscht werden. Denn der erste Band der Bis(s) - Reihe, glänzt eher durch einen ruhigen Stil, der viel auf Zeit, Interaktion und Gedanken setzt. Aber genau das ist es, was ihm gleichzeitig seine Stärke gibt. Die Zeit. Diese zwei völlig unterschiedlichen Welten prallen aufeinander und müssen beide erst lernen miteinander umzugehen. Natürlich ist das nie ganz ohne Gefahr verbunden und auch dieser Zweispalt, welcher gerade in Edward sitzt, macht diese ganze Geschichte zwischen den beiden so interessant.
Zum Ende hingibt es dann aber doch etwas Blut. ;)

 Wer jetzt an Bella Und Edward denkt, sollte dringend die Buch und die Film-Variante trennen. Genau das war nämlich mein kleines Problem das mein Bis(s)-Trauma damals ausgelöst hatte nachdem ich diesen furchtbaren Film gesehen hatte. Ständig hatte ich die Stimmen, Mimik und alles im Kopf ... furchtbar. ^-^ Jetzt sind fast 5-6 Jahre vergangen Und ich hab mich durch Weingummis motivierende Rezis endlich dazu überwunden es doch noch mal zu versuchen. Und was soll ich sagen? Ich war begeistert wie damals vor dem Film. :)
Aber fangen wir mal an. 

Ich hatte nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben würde, aber an Stelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint mir ein guter Weg zu sein um zu gehen.

Da wäre Bella. Sie steckt sich selber zurück um ihrer Mutter die Freiheit zu geben mit ihrem Freund herumzureisen. Was aber nicht heißt, dass sie das immer tut. Sie kann hartnäckig, stur und seht mutig sein. Sehr tollpatschig aber im Allgemeinen fröhlich und etwas verträumt. Ihr seht also, genau das Gegenteil zu der depressiven Bella im Film. Ich meine ... sie ist wie Werbung für Antidepressiva ....
 Edward ist zu 70% des Buches gut gelaunt, zu 20% besorgt und zu 10% sauer - wo er einen Vampir dann gegen die Wand klatscht, hat aber auch mit seiner sehhhhhr gelangweilt schauenden Film-variante nun wirklich nix zu tun. Dieser wechselt ja in seiner Mimik nur zwischen gelangweilt und ...sehr gelangweilt. Ein paar Emotionen - Liebe Filmemacher - dürfen auch in einem Hundert-Jahre altem Vampi vorhanden sein. 
Auch die Nebencharas zeigen im Buch ihr Potenzial - wo sie im Film ja fast vergessen wurden. Emmet, Rosalie, Jasper, Alice und die Vampi-"Eltern" haben alle so ihre Eigenarten und wirken dennoch sehr lebendig. Man merkt die starken Familienbande und es ist toll, wenn sie auftauchen. ^-^ 

Eine ruhige Liebesgeschichte mit viel Gefühl, viel Zeit und so einigen Problemen erwartet euch zwischen den Deckeln dieses Buches. Es ist ein Buch, das einen mitnehmen kann, wenn man sich darauf einlässt und eben auch mal etwas ruhigeres ohne Tod und Verderben lesen möchte. Diese süße Art in der die beiden Hauptcharas miteinander umgehen, ist toll, aber eben auch nicht für jeden etwas.
Mit dem Film vergleichen kann man die ganze Geschichte auf jeden Fall nicht! Das Buch ist besser! Viel besser. Schon da es Gefühl enthält und die Charas noch etwas anderes gucken als in depressiver langeweile vor sich hin zu vegetieren. Geschmäcker gehen natürlich auseinander ^-^.

Als Buch liebe ich die Geschichte von Bella und Edward. Nur der Film macht meiner Meinung wirklich eine ganze Menge kaputt. Sei es im Charadesing, in der Stimmung oder einfach dem großen Ganzen. Aber ich bewerte ja auch das Buch. Und dazu gibt es eigentlich nur eines zu sagen. Wenn du eine ruhigere Liebesgeschichte willst und ein wenig Fantasy nicht abgeneigt bist, ist dieses Buch wie für dich gemacht.


6 von 6 Krümeltörtchen und ein Danke an Weinlachgummi das sie mir geholfen hat mein "Trauma" zu überwinden. ^-^


Kommentare:

  1. Hallo Ruby :-)

    Was für eine tolle Rezi <3 Ich habe diese Reihe verschlungen, hatte mir alle Teile als Taschenbuch gekauft. Weil sie mir aber so gut gefallen hat, habe ich sie mir nun als HC fürs Regal gekauft <3 *schwärm* Ich habe jeden Teil der Reihe 3 mal gelesen :)

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :),

      Wow :D 3 mal :D Da spricht ein echter Fan :D Ich bin damals bis Band 2 gekommen udn dann aht mir der Film alles verdorben und ich wollte nicht mehr. Aber das wird nun aufgearbeitet ^-^
      Würde mich interessieren wie dir der Film gefiel :)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  2. Huhu liebe Ruby,

    eine schöne Rezi ♥
    ich liebe die Reihe und werde sie bestimmt irgendwann noch einmal lesen :)

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja :),

      ja die Reihe aht Potenzial und ich freu mich das ich sie nun auch wieder in die Hand genommen habe :)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  3. Huhu Ruby,
    * mit einem großen Grinsen im Gesicht da sitzt *
    Ich freue mich total, dass du dein Trauma überwunden hast und dir das Buch sogar noch besser als beim ersten mal gefallen hat. Da ist mir beim lesen echt ein Stein vom Herzen gefallen, hab schon befürchtet du fändest es furchtbar und ich habe mit schuld, weil du dich durch gequält hast.
    Das mit dem Apfel verstehe ich auch nicht so o.O
    Super das du nun dein Trauma überwunden hast und die Geschichte nicht mehr so negativ behaftet ist für dich, da sie ja so toll ist^^
    Ich hoffe du hast noch genau so viel Freude an den weiteren Büchern
    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag :-)
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Weini :D

      nein, nein! Musst keine Angst haben :D Und ich bin jetzt sehr froh das ich die anderen Bücher weiterlesen kann ohne halb im Film zu hängen :D Du bist also meine Retterin ^-^

      Löschen
    2. *grins* Dann war es ja doch gut, dass ich die Rezis zu den Büchern geschrieben habe, dachte nämlich erst, ach da gibt es schon so viele, doch dann wollte ich doch noch meinen Senf dazu geben :D
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Tanja

      Löschen