Sonntag, 31. Mai 2015

Animorphs #3- Die Begegnung

Titel: Die Begegnung
englischer Titel: The Encounter
Reihe: Ja -Band 3 der - Animorphs - Reihe
Sprache: Deutsch
Autor: K.A. Appelgate
Verlag: Ravensburger
ISBN: 978-3-34853-8
Preis: -,- $(D) Taschenbuch (Leider nicht mehr neu erhältlich. nur noch gebraucht eBay/rebuy . . .)
Seiten: 158
empfohlenes Alter: ab 12
Erschienen: 1998

In einigen Punkten war meine Lage, wie ich feststellte, gar nicht so übel. Zum einen gab's keine Hausaufgaben mehr. Außerdem konnte ich fliegen. Wie viele Normalokids schaffen fünfundsechzig Stundenkilometer im Horizontalflug und mehr als das Doppelte im Sturzflug?
Am besten erzählt euch Tobias die Geschichte. Er hat den besten Überblick  . . .

Er und die anderen der Clique können morphen. Das bedeutet: Sie können sich in ein Tier verwandeln. Und damit erlangen sie alle Fähigkeiten dieses Tieres - gewaltige Stärke, feinsten Geruchssinn, immense Schnelligkeit . . .
Aber nach spätestens zwei Stunden müssen sie sich zurückmorphen - sonst bleiben sie für immer in ihrer Tiergestalt. Dann gäbe es keine Hoffnung mehr im Kampf gegen die Yirks. Die Erde wäre verloren.

Wie gesagt, Tobias weiß das am besten. Fragt ihn - er hat den Überblick . . .
 Dieses Cover ist im gleichen Stil wie die anderen gehalten und man sieht hier die Wandlung von Tobias zum Rotschwanzbussard. Der Hintergrund wirkt fast schon bedrohlich mit dem violetten Himmel. Unter dem Buchumschlag verbirgt sich dann wieder ein Bild, was den "fertigen Bussard" auf einem Baum zeigt.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/e/eb/The_Encounter_Illustration.jpg/150px-The_Encounter_Illustration.jpg

Für die englische Variante gab es wieder zwei verschiedene Cover. Einmal jenes, das unserem deutschen sehr gleicht und einmal ein . . . gruseligeres.  ^.^

http://img1.fantasticfiction.co.uk/images/n6/n31977.jpg https://sonsofcorax.files.wordpress.com/2013/09/the-encounter.jpg

 Erster Satz - Ich heiße Tobias.

In diesem Band begleiten wir Tobias durch das nächste Abenteuer. Tobias, welcher seit der Sache am Yirkpool in der Gestalt eines Bussards gefangen ist . . .
Als er bei einem seiner Rundflüge ein seltsames Loch im Himmel entdeckte, sind die Animorphs nervös. Was könnte das gewesen sein? Wirklich ein Yirkschiff? Wenn ja, was will es in den Bergen?
Sie machen sich auf die Suche nach Antworten und geraten dabei in todbringende Gefahr. Und Rachel hat nur noch einen letzten Wunsch. Tobias soll dafür sorgen, dass die Yirks sie nicht lebend bekommen . . . 

Wo ich die anderen beiden Bände schon als rasant empfand, frage ich mich gerade, wie ich dieses hier dann nennen soll? Denn so wie sich Band 1 zu Band 2 gesteigert hat, so macht auch Band 3 einen ganz gewaltigen Satz nach vorn. Die Charakterentwicklung ist wunderbar und gerade Tobias ein ungemein interessanter Charakter. Dazu kommt die Spannung und hier und da ein kleiner Lacher. Dann das Ende . . . verdammt! Es mag ein Kinderbuch sein aber ich hätte am Ende am liebsten heulen können. Es hatte so einen traurigen Nachgeschmack. Unglaublich! 

Wie wir uns erinnern, gelang es Tobias im ersten Band ja nicht in seine Menschengestalt zurückzumorphen und ist nun in der eines Bussards gefangen. Punkt. Ich bin ehrlich, ich hatte mir darüber nie wirklich so Gedanken gemacht. Er war eben jetzt ein Bussard und wirkte eigentlich so, als könne er irgendwie damit umgehen. Ich dachte zuvor, das läge daran das seine Verwandten, bei denen er als Waise lebt, ihn eigentlich gar nicht wollen.
Falsch gedacht.
Denn Tobias machte das Ganze sehr wohl etwas aus!

Ich folgte dem Bus, in dem Jake und Rachel saßen. Sie waren fast Nachbarn und wohnten nur einige Häuserblocks voneinander entfernt. Marco wohnte in irgendeinem Appartementblock jenseits der Hauptstraße. Dort lebte er allein mit seinem Vater, seit seine Mutter vor einigen Jahren ertrunken war. Cassie musste am weitesten fahren. Von den anderen bis zur Farm raus waren es knapp zwei Kilometer. Für mich war es ein Flug von zirka drei Minuten. Wie ich bereits sagte: Flügel zu besitzen hat schon seine Vorteile. Ich finde echt, dass es meist ganz okay ist. Doch, wirklich.

 Er hat jeden Tag mit dem Instinkt des Vogels zu kämpfen. Er will jagen, töten, fressen. Und damit meinte er nicht die kalten Hamburger die Jake ihn heimlich auf den Dachboden bringt . . .
Als es dann passiert verstört es ihn so sehr, das er einfach nur aufwachen will. Aufwachen aus einem Albtraum, in dem er Angst hat, sich selber immer mehr zu verlieren.
Wer war er?
Tobias? Ein Bussard?
Wer? 

Dieses Band empfand ich bislang als das heftigste. Tobias tat mir leid und was für eine immense innere Stärke er haben muss, um das durchzustehen. Einfach nur beneidenswert.
Dann das Ende. Ich dachte wirklich . . . Dazu dieser traurige Touch am Ende. Wirklich ein Auf und Ab. Wenn die Bände sich weiterhin so steigern, werde ich noch süchtiger danach, als ich sowieso schon bin. *lacht*

Ein gigantischer dritter Teil, der mich wirklich aus den Socken haut. Wieder einmal finde ich es unglaublich schade, das die Bücher nicht mehr verlegt werden.
Nichtsdestotrotz gibt es kompromisslose 6 von 6 Krümeltörtchen. Und ich freue mich schon Band 4 zu beginnen.



Kommentare:

  1. Hi Ruby

    Ich habe die Cover einfach so mal gesehen, aber wenn du so von diesen Büchern schwärmst, sollte ich mir die Reihe vielleicht wirklich einmal genauer anschauen. Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass die in unserer Bibliothek gut läuft. Mein SuB ist nämlich wegen Überfüllung geschlossen ;-)

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Favola,

      da drück ich dir fest die Daumen das sie die Bände bei dir haben :) und so ein "Wegen überfüllung geschlossen" Schild sollte ich mir mal für meinen SuB holen XD

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen