Mittwoch, 18. Januar 2017

Die Königin der Flammen

Titel: Die Königin der Flammen
englischer Titel: Queen of Fire
Reihe: Ja - Band 3 der - Rabenschatten - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Anthony Ryan
Verlag: Klett-Cotta
ISBN: 978-3-608-96019-8
Preis: 24,95 $ (D) Hardcover
Seiten: 879
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 14. Oktober 2016
Sie spürte einen Anflug von Neid – die Sehnsucht nach einem Teil von ihr, der in den Flammen verloren gegangen war.
Nach Königin Lyrnas Rückkehr in die Vereinigten Königslande liegt das Volk ihr zu Füßen. Auf den Schultern von Vaelin Al Sorna lastet dagegen der Siegesruhm schwer. Das besagt auch sein neuer Name: Herr über die Schlachten des Reiches. Derweil zieht im fernen Volaria eine neue Bedrohung auf, die die ganze Welt in Chaos und Vernichtung stürzen könnte. Der grausame »Verbündete« hat überall seine Marionetten und will in allen Ländern die Macht an sich reißen. Menschliches Leben kümmert ihn wenig. Um ihn aufzuhalten, müssen Königin Lyrna, Vaelin und ihre Mitstreiter zu ihrem bislang größten Feldzug aufbrechen, von dem es vielleicht keine Rückkehr mehr gibt.
Ich muss ja gestehen, ich habe mich so ein kleines bisschen sehr über dieses Cover geeignet. Einfach weil es vom Stil her so absolut aus der Reihe stach. Nach Gesprächen mit anderen, zum einem meiner ebenfalls Fantasysüchtigen-Kollegin, war ich dann beruhigt, dass es nicht nur mir so ging. Klar das Cover hat was, aber betrachtete man "Lied des Blutes" Und "Herr des Turms" fällt es doch sehr auf. Und ich bin halt so eine Nuss, der solch eine Stiländerung im Cover gleich etwas sauer aufstößt. 

http://www.orbitbooks.net/wp-content/uploads/2015/01/QUEEN-OF-FIRE-HI-RES-4.jpg http://vignette2.wikia.nocookie.net/beralshakur/images/a/ad/Queen_of_Fire_(US_Cover).jpg/revision/latest?cb=20150212033645
Die englischen Cover sind da konsequenter. 😊 Beide Varianten wieder sehr cool.
 
 Erster Satz - Als ich mit meiner Gefangenen am Kai eintraf, stand er bereits da und wartete.
 
 Die Königin ist zurück! Sie lebt! Ein Wunder für ihr Volk, das Hoffnung in dem schrecklichen Kampf gegen den Verbündeten und seine Schergen bringt. Doch als sie die letzten Feinde aus ihrem Land vertreiben, genügt das nicht. Sie müssen ihnen folgen. Über das Meer hinein ins feindliche Land, um dem ganzen für immer einhalt zu gebieten.
Doch der Rabenschatten weiß um die Tödlichkeit dieses Unterfangen. Denn trotz allen Mutes steht es in den Sternen, ob irgendjemand von ihnen übrig bleiben wird, um dieses Ende zu besingen. 

Als sie sich umdrehte, sah sie, Allern sich bemühte, die drei Katzen vor ihm mit kurzen Speerstößen auf Abstand zu halten. 

Vaelin hat derweilen seinen eigenen kleinen Kampf vor sich. Zusammen mit seinen Kameraden macht er sich auf die Suche nach jenem Mann, der nicht sterben kann. Dabei merkt er, wie sehr ihm der Verlust seines Liedes zu schaffen macht.
Doch auch Frentis hat sein Päckchen zu tragen. Seine Träume werden von jener Frau heimgesucht,welche wir aus Band zwei nur zu gut kennen. Sie hat ihre Hoffnung ihn wieder unter ihre Herrschaft zu zwingen noch nicht aufgegeben. Gleichzeitig führt sie einen erbitterten Krieg gegen die Königin.
Wer wird am Ende der Sieger sein? Und wer überleben?

Genau wie Band eins und zwei wartet auch dieser Band wieder mit vielen Intrigen und Handlungssträngen auf. Die Übersicht zu behalten wird aber allen Lesern von den Vorgängern wohl keine Probleme bereiten. Sprachlich ist der Ryan wieder einmal genial. Eine der besten High-Fantasy-Autoren für mich. Jeder Fan von Rothfuß, George. R.Martin und Tolkin sollte also unbedingt Mal hiernach greifen, wenn er es denn noch nicht getan hat.
Auch die komplexe Welt mit seinen Ränken und Völkern ist ein Genuss. Gleichzeitig spitzt sich hier im Finale natürlich alles weiter zu. Einzig in den vielen Schlachten verlor das Buch etwas Schwung für mich, da sie sich manches Mal - für mich zumindest - ähnelten. Aber wie viele Variationen hat man schon da zur Auswahl?
 
Da man dieses Buch nur lesen sollte, man man die anderen zwei der Reihe schon kennt, brauche ich so viel über die Charaktere nicht mehr sagen. Vaelin ist so wunderbar ritterlich wie immer, und auch wenn er sich erst neu ohne sein Lied zurechtfinden muss, bin ich von seiner großen inneren Stärke sehr begeistert.
Auch Frentis ist zum Glück wieder dabei. Nach allem, was in Band zwei passiert war, hatte ich gedacht es wäre zu Ende mit meinem Lieblingsbruder.
Und dann die Königin. Was für einen Wandel sie durchgemacht hat. Erst mochte ich sie überhaupt nicht in Band eins. In Band zwei habe ich sie gefeiert und hier in Band drei konnte ich sie einfach verstehen. Sie hat sich zu einem meiner Lieblinge gemausert. 

So am Ende dieses Buches ist es richtig traurig diese Welt verlassen zu müssen. Man hat mit den Charakteren so viel erlebt, das sie einem wunderbar vertraut und lebendig einfach ans Herz gewachsen sind. Viele sind gestorben und andere, wie Vaelins Schwester, werden wohl nie mehr so sein wie zu Beginn des Buches.
Ein Wehmutstropfen ist es da, das wir in "Das Duell der Bösen: Rabenschatten-Geschichten" zumindest noch ein wenig mehr Licht in so manche Dunkle Ecke dieses Finales bringen können. Merkt euch schon mal den Mai vor, wenn ihr es genauso wenig erwarten könnt.
Alles in allem ist diese Reihe einfach wahnsinnig stark. So sehr, das mich die vielen Schlachten vielleicht etwas aus dem Fluss gebracht haben, aber irgendwie muss dieser Krieg ja zu Ende gehen. Und das es nicht friedlich sein würde, ahnten wir doch alle.
 
Wahnsinnig gute Fantasy mit einem absoluten Must-read für jeden Liebhaber dieser Genre. Komplex, durchwoben und immer anders als man denkt.
5 von 6 möglichen Kümeltörtchen für diesen Meister der Fantasy und meckern auf hohem Niveau.
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen