Mittwoch, 24. August 2016

Animox - Das Heulen der Wölfe

Titel: Animox - Das Heulen der Wölfe
englischer Titel: Simon Thorn and the Wolf´s Den
Reihe: Ja - Band 1 der - Animox - Buchreihe
Genre: Jugendbuch/ Fantasy
Sprache: Deutsch
Autor: Aimee Carter
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-7891-4623-7
Preis: 14,99$ (D) Hardcover
Seiten: 384
empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Erschienen: 22 August 2016

"Hüte dich vor dem Bestienkönig, Simon Thorn."
Simon ist ein ganz normaler Junge - mit einem großen Geheimnis: Er kann mit Tieren sprechen. Doch als ein Adler ihn vor den wilden Bestien des Tierreichs warnt und seine Mutter von einer Horde Raten entführt wird, verändert sich Simons Leben schlagartig. Endlich erfährt er die Wahrheit über seine Gabe: Er ist ein Animox- ein Mensch, der sich in ein Tier verwandeln kann! Wird auch zum Wolf animagieren wie seine Mutter und sein Onkel? Schon steckt Simon mitten in der erbittersten Schlacht der fünf Tierkönigreiche und erkennt bald seine wahre Bestimmung: Er muss die geheime Welt der Animox vor der Vernichtung retten.
 Dieses Cover ist einfach nur geil! Schaut euch die Farben an und wenn ihr dann über den Wolfskopf fahrt, spürt ihr die geprägten Erhebungen. Und nicht nur das es dadurch viel plastischer wirkt, es fühlt sich auch einfach toll an. Der Titel ist von der Schrift sehr gut ans Coverbild angepasst. Es harmoniert einfach toll, und wenn ich mit überlege, wie schön da erst die anderen Bände aussehen werden, weiß ich jetzt schon das es kleine Schmuckstücke in meinem Regal werden. 





Im Gegensatz dazu haben wir das englische Pendant, welches ist nicht einmal annähernd so gut gelungen, wie das deutsche finde. Klar es ist düster und alles aber irgendwie fängt es mich nicht so. Und dieser komische Stab . . . ich habe ihn mir gänzlich anders vorgestellt.

Erster Satz - Pock, pock, pock, pock, pock.

Wenn Tauben einen jeden Morgen aus dem Schlaf reißen und nicht besonders helle um Futter betteln, man sich im Zoo das Lachen verkneifen muss, weil man bemerkt, wie sich Elefanten und Giraffen lautstark über die Besucher lustig machen und der beste Freund eine Maus namens Felix ist, weiß man irgendwie das man nicht sonderlich normal ist. Eine Tatsache die einen die Schulkameraden ungern vergessen ließen.
Doch wenn die eigene Mutter plötzlich von Ratten entführt und eine gänzlich neue Familie, wie aus dem nichts auftaucht, dazu sein eigenes Leben am seidenen Faden hängt und ein Erbe unheilvoll über einem schwebt, dann ist man sich nicht nur sicher das gerade wirklich alles schief läuft, nein man weiß auch das man etwas tun muss. 

Für Simon selbst.
Seine Mom.
Und die ganze geheime Welt der Animox.

Temporeich. Spannend. Und immer wieder die Frage, wem kann man vertrauen.
Mit diesen drei Dingen baut die Autorin eine Wahnsinns Story auf, welche kleine Nebenäste hat, der rote Faden aber immer klar erkennbar und, was gerade für die Altersklasse wichtig ist, leicht zu folgen ist. Wer nun aber glaubt, es währe langweilig, oh nein! Ich kann euch sagen, es wurde es auf keiner Seite! Denn immer hing diese Frage in der Luft. Wem trauen? Ist alles so einfach oder übersieht man die Graustufen? Können sich Simons Mutter und sein Onkel so irren? Liegt vielleicht doch alles im zurückliegenden Krieg verborgen? Oder ist alles doch ganz anders?
Ich hatte das Gefühl jeder Charakter ist nicht ganz ehrlich. Und bei vielen stimmte das dann auch. Aber Lügen tut man nicht nur um Böses zu wollen, sondern auch für das Richtige. 
Und manchmal ist es eben keines von beiden.

Simon ist so ein Junge, wie sich vermutlich so einige Jungs mit ihm identifizieren können. Er ist nicht gerade der Klassenheld und einfach ein wenig anders als der Rest. Und das nicht nur, weil er kleiner und schwächer ist als der Rest. Aber er ist mutig, auch wenn er Angst hat, Hofft und trauert. Ein ganz normaler Junge der einen schon von der ersten Diskussion mit den Tauben richtig ans Herz wächst. Einfach weil er mal nicht so ein überpowerter Held-Charakter ist.
Winter, ein Mädchen, das er bei seinem Onkel antrifft, und ihm etwas erzwungen bei seiner "Flucht" hilft. Dabei hat dieses Mädchen so manches Geheimnis verborgen. Da war einiges, was gerade über sie erst nach und nach herauskommt. 
"Du bist wirklich so hirnlos wie ein Seepferdchen. Du wirst uns umbringen."

Das SpinnenMädchen Ariana ist ziemlich tough und eine schlechte Verliererin. Zumindest glaubt man das am Anfang. Doch wie hinter jedem Charakter in diesem Buch, ist auch sie nicht so, wie es der erste Blick glauben macht. Denn hinter ihrer schroffen Art, versteckt sich ein ziemlich cooles Mädchen.
Auf den Delfinjunge Jem hab ich gleich lieb gewonnen. Aber wie kann man jemanden nicht mögen,d er sich in einen aufgedrehten Militär-Delfin verwandeln kann?

Dazu kommen die großen und die kleinen Nebencharaktere, Onkel und Großmütter. Brüder und neue Freunde. Alte Feinde und Idioten aber alle einfach nur genial und toll gezeichnet, dass ich so nicht sagen kann, wie die Geschichte weiter gehen wird, denn jeder Einzelne davon hat das Potenzial plötzlich einen Teil der Story zu tragen.
Einfach nur toll.

Ich habe mir noch, bevor ich diese Rezi getippt habe, in den Kalender geschrieben, dass Band 2 im Frühjahr nächsten Jahres erscheint. Und ich glaube, wenn man so etwas über ein gerade beendetes Buch sagen kann, ist dies das größte Lob, was es bekommen kann.
Und so ist diese Geschichte dessen Ende ich nicht sehen kann einfach solch ein unglaubliches Potenzial, das man darin versinken kann. Nicht gleich greifbare Freunde, wandelnde Freunde, neue Retter. Dieses Buch hat alles. Der junge Held Simon wächst langsam und sieht seine Verantwortung. Ich denke, in Band 2 wird er etwas zurückhaltender mit seinem Vertrauen sein. Aber seine Reaktionen sind für die Situation einfach logisch. Und für sein Alter sowieso. 
Man will einfach vertrauen.
Dazu kommt, das es mir oft genug genauso ging, ich ähnliche Erklärungen fand und dann genauso wie Simon fassungslos vor der Wahrheit  stand.

Ein starker Auftritt einer neuen Reihe, die mich jetzt schon gespannt auf Band 2 warten lässt.


6 von 6 absolut verdienten Krümeltörtchen für Fell, Feder, Schuppen und feuchte Delfinnasen.




Kommentare:

  1. Hallöchen Ruby,

    eine sehr schöne Rezension ♥ Man merkt, dass du von dem Buch genauso begeistert bist wie ich :) Ich warte auch schon auf Band 2 :P

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charleens,

      oh ja! Ich habs mir gleich in den Kalender eingetragen Ende Dezember nach den exakten Terminen zu schauen ♥ Einfahc solch ein geniales Buch.

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  2. Hallo liebe Ruby :)

    Eine wirklich tolle Rezension. Ich werde sofort weiterlesen, wenn ich mit meinem ganzen Computerkram endlich mal fertig bin! Bin schon ganz gespannt, wie die Geschichte weitergeht ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tigerchen,

      dann bin ich jetzt schon mal gespannt was du zu zu sagen hast :) Hoffe natürlich auf die selbe begeisterung♥

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen