Donnerstag, 28. April 2016

Alea Aquarius - Der Ruf des Wassers


Titel: Der Ruf des Wassers
Reihe: Ja - Band 1 der - Alea Aquarius - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Tanya Stewner
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-78914-748-7
Preis: 12,99 $ (D) Hardcover
Seiten: 318
empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Erschienen: 25. Januar 2016
Das Meer sah anders aus als zuvor, Die wogenden Wellen schienen mit einem Mal voller Farben zu sein. Grün, Blau, Gelb, Violett, Silber und Gold vermischt und doch eigenständig, wie die Farben eines Malers, dem ein Glas Wasser über seine Palette gefallen war, auf der nun alles kreutz und quer durcheinanderliefen.
Alea fühlt den Sog des Meeres, seit sie denken kann, und doch fürchtet sie es. Denn wenn sie mit Wasser in Berührung käme, könnte es tödlich für sie enden. Das hat Aleas Mutter ihrer Pflegemutter gesagt, bevor sie verschwand. Eines Tages schließt Alea sich den Kindern von der Alpha Cru an, die auf einem Segelboot über die Meere schippern. Bei einem Sturm wird sie über Bord geschleudert. Und danach ist alles anders als vorher.
 Traumhaft. Ich meine schaut euch einmal dieses Cover an und versucht etwas anderes zu denken. Dieses Cover welches teilweise aussieht wie mit Aquarellfarben gemalt, die Farbübergänge. Ich gerate ins Schwärmen. Und noch eine Spur mehr, wenn ich daran denke das sich diese Verzierung in der Innengestaltung wiederfindet. So hat man "Wasserflecke" auf den Seiten und jede Kapitelüberschrift besitzt neben der schönen Schrift vom Cover auch noch seine eigene Gestaltung. 

Erster Satz - Der Fluss wirkte heute grauer als sonst.

 Alea liebt es auch das Wasser zu blicken, in welchem sie nur zu oft ihre eigenen Gedanken zu sehen scheint. Doch gleichzeitig bedeutet Wasser für sie die größte Furcht. Denn schon wenige Tropfen können ihren Tod bedeuten. Dies wurde ihr schon von klein auf beigebracht.
Fürchte das kalte Wasser.

 

 Als sie dann durch Zufall bei der Alpha Cru landete und in einem Sturm über Board ging, eröffnet sich ihr nicht plötzlich eine völlig andere und neue Welt, nein auch begreift sie ihre Faszination für das Meer.
Denn es ruft sie schon lange in seine Arme.
Doch wie soll sie dieses Geheimnis mit den anderen Teilen? Es klingt immerhin schon ein wenig merkwürdig.
Dann taucht Skorpio auf. Und auch er scheint anders zu sein ... das spürt Alea tief in ihrem Herzen. 

Locker und mit viel Farbe entführt die Autorin Junge und ältere Leser in ihre Unterwasserwelt. Dabei greift sie zwar einmal das Meerjungfrauenthema auf, verpasst ihm jedoch einen völlig neuen Anstrich und schafft so mit viel Liebe zum Detail eine wunderschöne Geschichte um das Mädchen Alea, das seine eigenen Stärken erkennen lernt.
Dabei ist der Stil ja wirklich ein Traum und kann wohl jedes Lesealter begeistern. In dieser Hinsicht also auch sehr gut zum Vorlesen geeignet, weil man einfach wissen will wies weiter geht.
Die Susewind-Bücher habe ich bislang zwar noch nicht gelesen, habe sie aber schon einmal aus meinem SuB nach oben gebaggert. Wenn sie genauso toll sind wie Alea, habe ich gleich noch eine Reihe die ich suchten kann. 

Als Allererstes steht hier natürlich Alea. Das Mädchen welche sich seit sie denken konnte vor Wasser fürchtete, ist schüchtern und meist lieber für sich. Schon weil ihre Kaltwasserallergie sie sehr einschränkt. Da rüttelt sie die Begegnung mit der Alpha Cru ziemlich auf. Plötzlich erkennt sie, was eigentlich vor ihr liegen kann und das sie eine Abenteuerin ist.
Auch die Alpha Cru ist ziemlich cool. Ben ist der verantwortungsvolle Part und obwohl er 18 ist, ist er etwas verrückt und ein komischer Vogel. Sein Bruder Sammy sprudelt vor Begeisterung über und ist doch ein ziemlich guter Beobachter. Tee ist vielleicht nicht gerade der Kuscheltyp und schleppt selber Probleme mit sich herum, aber sie ist loyal.
Und dann gibt es noch Lennox. Der Junge, den sie in Amsterdam aufgabeln und der Alea so seltsam vertraut vorkommt. Auch er hat Probleme und seine Schatten sind dunkel und geheimnisvoll.

Alea Aquarius ist ein wunderschöner Auftakt einer vielversprechenden Kinderbuchreihe. Dabei sollte man sich von der Altersempfehlung auch als Elternteil oder einfach nur begeistertet Jugendbuchleser wirklich nicht abschrecken lassen. Denn hinter dem tollen Buchcover verbirgt sich eine Geschichte, in die man einfach eintauchen möchte.
Ein wenig magisch, ein wenig Gefühl. Viel Freundschaft und Geheimnisse, die ergründet werden möchten. All das und noch soviel mehr warten auf euch und locken zusammen mit Alea in die Tiefen des Meeres, wo alle Antworten zu finden sind. 

Ein Lesevergnügen für Jung und Alt. Lasst euch dieses Abenteuer nicht entgehen.
6 von 6 spritzige Krümeltörtchen für dieses Kinderbuch Highlight dessen zweiter Band zum Glück schon raus ist.


Kommentare:

  1. Hallo liebe Ruby :)

    Vom Buch kannte ich bisher ehrlich gesagt nur das Cover und hab mir den Klappentext nicht weiter angeschaut, weil ich eigentlich dachte, dass es sich um ein Kinderbuch handelt. Okay es ist ja ein Kinderbuch, aber ich dachte einfach, dass ich dafür schon zu alt bin ;) Aber wo ich jetzt deine Rezension lese, bin ich mir da nicht mehr so sicher! Es klingt wirklich toll, wie du das Buch beschreibst. Hab ich dir im Ürbigen schonmal gesagt, dass ich deine Präsentation der letzten 10 Rezensionen in der rechten Sidebar absolut genial finde?! ♡

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tigerchen,

      wirklich mal rantrauen. Mich hat es von dem Stil her gleich begeistern können, dazu die Thementiefe. Weil jeder shcleppt so sein Päckchen mit sich herum. Manche dunkler und schwerer als andere. :)
      Danke für das Lob :) Ich habe auf sooo vielen Blogs so tolle Präsentationen gesehen das ich auch kreativ wurde :D

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen