Donnerstag, 28. April 2016

Alea Aquarius - Der Ruf des Wassers


Titel: Der Ruf des Wassers
Reihe: Ja - Band 1 der - Alea Aquarius - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Tanya Stewner
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-78914-748-7
Preis: 12,99 $ (D) Hardcover
Seiten: 318
empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Erschienen: 25. Januar 2016
Das Meer sah anders aus als zuvor, Die wogenden Wellen schienen mit einem Mal voller Farben zu sein. Grün, Blau, Gelb, Violett, Silber und Gold vermischt und doch eigenständig, wie die Farben eines Malers, dem ein Glas Wasser über seine Palette gefallen war, auf der nun alles kreutz und quer durcheinanderliefen.
Alea fühlt den Sog des Meeres, seit sie denken kann, und doch fürchtet sie es. Denn wenn sie mit Wasser in Berührung käme, könnte es tödlich für sie enden. Das hat Aleas Mutter ihrer Pflegemutter gesagt, bevor sie verschwand. Eines Tages schließt Alea sich den Kindern von der Alpha Cru an, die auf einem Segelboot über die Meere schippern. Bei einem Sturm wird sie über Bord geschleudert. Und danach ist alles anders als vorher.
 Traumhaft. Ich meine schaut euch einmal dieses Cover an und versucht etwas anderes zu denken. Dieses Cover welches teilweise aussieht wie mit Aquarellfarben gemalt, die Farbübergänge. Ich gerate ins Schwärmen. Und noch eine Spur mehr, wenn ich daran denke das sich diese Verzierung in der Innengestaltung wiederfindet. So hat man "Wasserflecke" auf den Seiten und jede Kapitelüberschrift besitzt neben der schönen Schrift vom Cover auch noch seine eigene Gestaltung. 

Erster Satz - Der Fluss wirkte heute grauer als sonst.

 Alea liebt es auch das Wasser zu blicken, in welchem sie nur zu oft ihre eigenen Gedanken zu sehen scheint. Doch gleichzeitig bedeutet Wasser für sie die größte Furcht. Denn schon wenige Tropfen können ihren Tod bedeuten. Dies wurde ihr schon von klein auf beigebracht.
Fürchte das kalte Wasser.

 

 Als sie dann durch Zufall bei der Alpha Cru landete und in einem Sturm über Board ging, eröffnet sich ihr nicht plötzlich eine völlig andere und neue Welt, nein auch begreift sie ihre Faszination für das Meer.
Denn es ruft sie schon lange in seine Arme.
Doch wie soll sie dieses Geheimnis mit den anderen Teilen? Es klingt immerhin schon ein wenig merkwürdig.
Dann taucht Skorpio auf. Und auch er scheint anders zu sein ... das spürt Alea tief in ihrem Herzen. 

Locker und mit viel Farbe entführt die Autorin Junge und ältere Leser in ihre Unterwasserwelt. Dabei greift sie zwar einmal das Meerjungfrauenthema auf, verpasst ihm jedoch einen völlig neuen Anstrich und schafft so mit viel Liebe zum Detail eine wunderschöne Geschichte um das Mädchen Alea, das seine eigenen Stärken erkennen lernt.
Dabei ist der Stil ja wirklich ein Traum und kann wohl jedes Lesealter begeistern. In dieser Hinsicht also auch sehr gut zum Vorlesen geeignet, weil man einfach wissen will wies weiter geht.
Die Susewind-Bücher habe ich bislang zwar noch nicht gelesen, habe sie aber schon einmal aus meinem SuB nach oben gebaggert. Wenn sie genauso toll sind wie Alea, habe ich gleich noch eine Reihe die ich suchten kann. 

Als Allererstes steht hier natürlich Alea. Das Mädchen welche sich seit sie denken konnte vor Wasser fürchtete, ist schüchtern und meist lieber für sich. Schon weil ihre Kaltwasserallergie sie sehr einschränkt. Da rüttelt sie die Begegnung mit der Alpha Cru ziemlich auf. Plötzlich erkennt sie, was eigentlich vor ihr liegen kann und das sie eine Abenteuerin ist.
Auch die Alpha Cru ist ziemlich cool. Ben ist der verantwortungsvolle Part und obwohl er 18 ist, ist er etwas verrückt und ein komischer Vogel. Sein Bruder Sammy sprudelt vor Begeisterung über und ist doch ein ziemlich guter Beobachter. Tee ist vielleicht nicht gerade der Kuscheltyp und schleppt selber Probleme mit sich herum, aber sie ist loyal.
Und dann gibt es noch Lennox. Der Junge, den sie in Amsterdam aufgabeln und der Alea so seltsam vertraut vorkommt. Auch er hat Probleme und seine Schatten sind dunkel und geheimnisvoll.

Alea Aquarius ist ein wunderschöner Auftakt einer vielversprechenden Kinderbuchreihe. Dabei sollte man sich von der Altersempfehlung auch als Elternteil oder einfach nur begeistertet Jugendbuchleser wirklich nicht abschrecken lassen. Denn hinter dem tollen Buchcover verbirgt sich eine Geschichte, in die man einfach eintauchen möchte.
Ein wenig magisch, ein wenig Gefühl. Viel Freundschaft und Geheimnisse, die ergründet werden möchten. All das und noch soviel mehr warten auf euch und locken zusammen mit Alea in die Tiefen des Meeres, wo alle Antworten zu finden sind. 

Ein Lesevergnügen für Jung und Alt. Lasst euch dieses Abenteuer nicht entgehen.
6 von 6 spritzige Krümeltörtchen für dieses Kinderbuch Highlight dessen zweiter Band zum Glück schon raus ist.


Montag, 25. April 2016

Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir


Titel: Dinner mit einem Vampir
englischer Titel: Dark Heroine - Dinner with a Vampire
Reihe: Ja - Band 1 der - Dark Heroine - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Abigail Gibbs
Verlag: ivi
ISBN: 978-3-4927-0297-3
Preis: 1o,99 $ (D) Broschur
Seiten: 608
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 14. April 2014
"Mach´s nie ohne, Blutsauger."
Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeihung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?
 Düster und erhaben präsentiert sich uns dieses Cover. Es wirkt durch die ganze Gestaltung einerseits alt, andererseits irgendwie unheimlich anziehend. Also unheimlich und anziehend. Ich mag vor allen dieses herunterlaufende schwarze Blut im oberen Teil. Ich finde, es gibt dem ganzen Buch einfach viel. Dazu ist es leicht erhaben und beim Drüberstreichen etwas, woran die Finger hängen bleiben. 

http://images.smh.com.au/2012/09/19/3646930/darkheroine_main-300x0.jpg

 Das englische Cover hat durchaus Ähnlichkeit mit unserem und ist auch sehr hübsch. 

Erster Satz- Der Trafalgar Square ist vielleicht kein besonders guter Ort für ein Mädchen. 
Violet hatte sich den Ausgang des Abends mit Sicherheit anders vorgestellt. Jedenfalls nicht damit, dass ihre beste Freundin sich irgendwo rumtrieb, sie in ein Massaker stolperte und zu guter letzte noch Vampire sie auf ein entferntes Anwesen verschleppten. Und all das auch nur in einer einzigen Nacht. Ein wenig Hysterie ist da also durchaus angebracht.

 Geschrieben ist´s in Stein,
der zweite Thron soll ihrer sein.
Dazu bestimmt, mit den Ihren zu brechen; sine Sünde soll sie rächen, 
gebadet im Blut das der schwarzen Rose entstammt,
kein Geburtsrecht, keine Zeit, keine Wahl,
zwei Unschuldige, die als Märtyrer sterben,
für das Mädchen, das die Nein entflammt.

Das ist zumindest Violets Meinung, als sie plötzlich in die ihr so ganz und gar fremdartigen Welt landet. Umgeben von Raubtieren, die sie als Spielzeug und Abendessen zu sehen scheinen. Besonders der Prinz und Thronfolger scheint ein enormes Interesse daran zu haben sie zu quälen.
Doch warum rettet er ihr dass Leben?
Violet ist verwirrt und beginnt tiefer zu blicken, als ihre Angst vor den Blutsaugern liegt. Sie erkennt die Normalität zwischen Blut und Töten. Und sie erkennt, dass ihr Vater schuld an einem Krieg ist, welcher Tausenden das Leben kostet wenn sie nichts dagegen tun kann.  

Wo der Beginn des Buches ziemlich stark und laut ist, wird der Rest meistens auf einer ruhigeren Ebene gehalten. Ein wenig erinnerte mich das an die Biss-Reihe vom Ganzen klang des Buches. Eine ruhige Art, die doch weiter in der Geschichte läuft. Wer jedoch harte Kämpfe, wilde beißerein und dergleichen erwartet, wird enttäuscht werden. Zwar merkt man das diese Vampire hier eindeutig nicht zum Schmusen auferlegt sind und dies auch demonstrieren, dennoch hält sich die Gewalt sehr in Grenzen. Die Politik steht eher im Vordergrund und bildet zusammen mit der Geschichte um Violet und Kaspar und der Prophezeiung der Dark Heroine die Grundpfeiler des Buches.
Der Stilist dabei gut, wenn auch noch ausbaubar. Manchmal driftet etwas zu sehr ins Tagesgeschehen ab und stellenweise fragte ich mich ob Violet nicht ein wenig zu untätig ist. Aber dann passierte doch wieder etwas. Einige Stellen hätte ich mir dennoch kürzer Gewünscht um die Spannung mehr hochzutreiben. 

Ich glaube, selten hat mich ein Charakter so zwiespältig zurückgelassen wie Violet. Einerseits mag ich ihre schlagfertige Art und Weise. Ihr manchmal recht großes Mundwerk, wobei sie ihre Angst zu überspielen versucht. Dann wieder handelt sie für mich etwas dämlich oder sagt etwas, wo ich dann wieder seufzend den Kopf schütteln muss. Und sie springt hier, und da eben direkt in diese Extreme, sodass ich nicht behaupten, kann mich wirklich mit ihr identifizieren zu können, andererseits ist es auch nicht so, dass ich sie nicht mag. Seltsam ich weiß ^^. Aber ich weiß wirklich nicht, wie ich es anders beschreiben soll.

Dann als zweiter großer Akteur wäre Kaspar. Und ich liebe ihn ♥. Er ist arrogant, zu wenigen Eingeständnissen bereit und weiß, dass er eines der größten Raubtiere auf unserem Planeten ist. Wieso also an Regeln halten? Aber gleichzeitig ist er auch sehr liebevoll und einfach süß, wobei er selten seine raue Art abstreift und genau das passt zu ihm. Denn unter der bissigen Schale ruht ein sanfter Kern, der immer noch um seine Mutter trauert und aus Rache weit zu gehen bereit ist. 

Dann die Nebenfiguren wie Ratsmitglieder und König, Vampirgeschwister und Abendessen. Sie alle waren gut ausgezeichnet und lebendig durch ihre Eigenarten und eifersüchtelein. Und so normal das es toll war sie um sich herum zu haben. Manche mochte man sogar trotz ihrer kleinen Macken. Ziemlich süß. 

Sucht man eine ruhige Vampirgeschichte, die einmal ohne fliegende Messer und übertriebene Gewaltdarstellungen auskommt, dann ist der erste Band von Dark Heroine auf jeden Fall einen Blick wert. Kleine Ecken und Kanten sind dabei zu verschmerzen. Das einzige was mich glaube ich so wirklich gestört hatte, war das zweite Mal das Lesen eines Briefs von Violet in den nächsten Abschnitt eingeläutet hat. Und natürlich hat sie diese absolut "zufällig" gefunden. Leider verderben zu viele Zufälle den Brei und dies wirkte dann irgendwie blöd auf mich. Gestellt oder von Violets Sicht übertrieben neugierig.
Wer das verschmerzen kann und nach einem ähnlich klingenden Buch wie "Bis(s)" oder "Die Seelen der Nacht" sucht, ist hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Das zweite Band verspricht einiges mehr an Aktion, zumindest nehme ich mir das Mal mit dem Ende so heraus. Immerhin erfühlt sich die Prophezeiung. 
Und das geht bestimmt nicht ohne etwas Blut. 
Oder etwas mehr.  

Ein schönes Buch, mit dem man sich etwas zurücklegen kann, um sich zwischen scharfzähnigen Vampiren einfach wohlzufühlen. Ein paar Kanten und noch Potenzial nach oben machen Hunger auf Band zwei.
4 von 6 Krümeltörtchenfür Dark Heroine und seine Vampire die sich trotz moderner ansätze noch wie Ruabtiere verhalten können. 


Sonntag, 24. April 2016

[ Blogger-Aktion] Stadt - Land - Buch #11

 
 
Hier gibts nähere Infos zu dem Wie und Was .^-^  Wenn du Lust hast mit auf Reisen zu gehen, kannst du das Bild gerne verwenden. :)
Und auf zu einem weiterem Kurztrip auf der Landkarte. Wo verschlägt es uns wohl diese Woche hin?
Also, schnapp dir deinen Rucksack und auf gehts. 
 
 
 Meine Aktuelle Lektüre: Dark Heroine- Dinner mit einem Vampir
Land:  England
Ort: Ein Schloss in der Nähe von London

England.
Ein Land voller Tee, britischem Humor, Entführungen und Vampire. Genau in dieses bezaubernde Ambiente werden alle Teilnehmer unseres neuen und exklusiven Angebots schwelgen können. Genießen Sie mit uns zusammen den Nervenkitzel eines stilechten Massenmordes. Erleben Sie, wie Gänsehaut über ihre Arme streift, wenn Sie der Blick in rote Augen bannt. Prüfen Sie nach langer Zeit wieder einmal ihre Stimmbänder, um so richtig herzlich nach Hilfe zu schreien, während Sie von einem Vampirclan entführt werden.
Ja, all das erleben Sie nur bei unserem Limet-London-Wochenendpaket.
Drei Tage, in denen Sie die Vorzüge einer Gefangenname unserer blutsaugenden Mitmenschen in bester britischer Manier genießen können. Zweifler können hier ebenfalls aufatmen. Hier erwarten euch keine Krallen gezogene Vampire und funkeln in der Sonne. Hier sind sie noch wild, kühl und sexy.  Wir hoffen, wir konnten ihnen unser Erlebniswochenende mit keiner Wiederkehrgarantie schmackhaft machen und freuen uns darauf sie in unserer Gruppe begrüßen zu können. 
 
Interessenten melden sich bitte unter folgender Nummer. Tel .1122334455

 
(Verfügbarkeit des Angebots begrenzt.)

http://1.bp.blogspot.com/-mH6klUWCPrc/Uel0pUeqEBI/AAAAAAAAG9o/sACHX4F-vPM/s1600/Margam6.jpg

Vampire können sich unter folgender Nummer zum zeitgleich stattfindendem Schlemmerwochenende anmelden.
Tel.2235770057


Die Reiseleitung weist darauf hin das die Teilnehmer für Wertsachen wie Handys, Geld, Sonnencreme oder Blut selber haften.

 
 

Mittwoch, 20. April 2016

Book Whisper Challenge #2 - Aufgaben im Mai

 

Und schon sind wir in Monat fünf :) Und wir schlagen uns doch richtig gut :) Wir sind stolz auf euch. Weiter so.
Viel Spaß :D

Hauptaufgabe: 3-Punkte

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus und es wird grün. Und damit wir diese Zeit auch richtig genießen können, schließen wir uns den Bäumen an. Lest also für diesen Monat ein Buch mit Grünem Cover.

 Nebenaufgabe: je 1-Punkt

1.Alles neu macht der Mai! Lies ein Buch das 2016 erschienen ist.
2. Lest ein Buch in welcher der Vorname der oder des Protagonist/en/in mit M beginnt.
 Zusatzaufgabeaufgabe:  4 - Punkte

 Der Tag der Arbeit leitet den Mai ein. Wir wünschen uns von euch im Mai ein Foto eurer Frühlingsarbeit - sei es im Garten, in der Küche,  eine Bastelei oder sonst etwas!




[Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“] Wort #1

"Mein SuB kommt zu Wort" 
Gerade bin ich über diese Aktion von Annasbücherstapel gestolpert und mein SuB brüllte dann einmal gesammelt auf das mir die Ohren klingelten. Also gehorchte ich und tippte artig die Antwort. Wer weiß was er sonst tut.

Ruby´s SuB

Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob ihr nur Print oder eBook & Print zählst)

 *Zuttelt ein wenig herum*
Also ein klein wenig ist es wohl schon zu viel und die Besucher die mich ansehen, gucken auch immer so leicht entrückt weil ich stolze 678 Bücher schlank bin. Manche liegen schon länger einige weniger lang aber da wir alle wissen das sich unsere Büchermama  eh von keinem trennen kann, werden früher oder sehr viel später alle gelesen. 


Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf dem SuB!

 Die SuB pflege im April war ganz okay, auch wenn ich gerne mehr Freunde hätte. Nur die SuB-Leichen mosern immer ein wenig rum wenn neue Konkurrenz kommt.

http://files.hanser.de/hanser/pics/978-3-446-24173-2_213129132526-109.jpg http://ecx.images-amazon.com/images/I/51jEzHQfuBL._SX313_BO1,204,203,200_.jpg http://bilder.buecher.de/produkte/37/37780/37780041z.jpg

 Die Wildhexe wurde schon gelesen und für sehr gut befunden.


Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

 Da man die Wildhexe durch ihren kurzen Aufenthalt kaum angeben kann, darf sich Dark Heroine hier hin gesellen. Der gute lag ca 1 Jahr auf dem Sub und ist dann am letzten Wochenende runter gewandert.


Lieber SuB, wie fühlst du dich? Schenke uns erste Einblicke in deine Gefühlswelt!

 Mir geht es eigentlich ganz gut. Wir haben alle einen tollen Platz im Bücherregal, werden regelmäßig abgestaubt, liebevoll betrachtet und dann auch noch gelesen. Da kann sich selbst die verstimmteste SuB-Leiche nicht beschweren. Aber manchmal tut sie es trotzdem wenn sich ein Buch "vordrängelt". Aber da es Streit in den besten Familien gibt, sind wir alle doch hier sehr zufrieden. Neue Freunde sind auch immer willkommen, auch wenn wir uns etwas zügeln müssen, sonst bricht unsere Büchermama noch mit ihrem Neujahrsvorsätzen.


 Bis zum nächsten Mal ^-^


Dienstag, 19. April 2016

Lesung - Layers - Ursula Poznanski


Am vergangenen Freitag war die Lesung von Ursula Poznanski bei uns im örtlichen Buchhandel und ich freute mich ja schon seit Wochen auf diesen Tag.  Und was soll ich sagen? Er war sogar noch besser als ich es mir vorgestellt hatte. Die Autorin kam genauso nett und sympathisch rüber, wie auf den Bildern. Dazu eine tolle Stimme zum Vorlesen ...
 
Aber erst mal auf Anfang. :)

Das erste was mir natürlich aufgefallen ist, war das es diesmal sehr viele Jugendliche waren, die auf den Plätzen schon voller Erwartung Stellung bezogen hatten. Aber nicht nur sie eben. Auch Erwachsene waren dabei, obwohl es eben diesmal ein Jugendbuch war, welches sie vorstellte.  Platz wurde also gesucht und los ging es. Eine kurze Vorstellung, ein paar Worte und man wusste sofort, diese Frau ist genauso wie sie auf den Bildern wirkt. Locker, unverkrampft, unverstellt und von einer sehr herzlichen Art umgeben, die andere einfach mitreißen kann. 

Dann begann sie ohne viel vorreden zu Lesen. Und zwar genau am Anfang. Ein paar Seiten später switchte sie noch ein wenig weiter vor, erzählte von dem Straßenjungen Dorian und machte richtig Hunger auf das Buch selbst.  Vor allen weil sie eben so eine tolle Lesestimme hat. Vielleicht kommen wir ja irgendwann mal in den Genuss, dass sie eines ihrer Bücher als Hörbuch selber liest. Ich jedenfalls wäre dafür. ^^ 
Nach dem Lesen kamen die Fragen und ich fand es super, dass sie sich wirklich Zeit dafür genommen hatte. Und so wurde sie von den Zuschauern über ihre Lieblingsautoren und das Leben als Schriftstellerin ausgequetscht. Ein Junge stellte die Frage, wie sie es hinbekommt, dass man in ihren Büchern halt merkt, wie gut sie sich mit diesen technischen Sachen auskennt. Darauf hin lachte sie und gestand, dass sie von Technik in diesem Maß gar keine Ahnung hat. Sie sagte, das war für sie fast wie Magie und so behandelte sie es auch. Aber Frau Poznanski beteuerte, dass sie es immer jemanden Korrekturlesen ließ. Das sorgte für einige Erheiterung in den Reihen.
Eine andere Frage bezog sich auf "Schreibblockaden" und sie meinte, dass sie so was eher nicht kennt. Keine Lust zu schreiben dann eher, aber da muss man eben durch. Auch in der Schule oder im Job kann man ja später nicht sagen, dass man keine Lust hat zu arbeiten.
Diese und noch weitere wurden gestellt und sie schlug sich tapfer und war wirklich bemüht zufriedenstellende Antworten zu liefern. Dabei ließ sie sogar durchblicken, dass im Juni/Juli wohl ein neues Buch von ihr kommen wird. Natürlich musste ich, kaum zu Hause da erst mal nachgucken, aber noch lässt sich nichts finden.

Zum Abschluss gab es dann noch Autogramme und ich habe mich wirklich geärgert, dass ich mein Layers zu Hause vergessen habe. *Seuftz* Aber am Ende war dann doch nichts verloren, da sie in weiser Voraussicht Autogramkarten mitgebracht hatte. So kam nicht nur ich am Ende zu meiner bleibenden Erinnerung. 




Layers
Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt.






Montag, 18. April 2016

Montagsfrage ^-^

http://buch-fresserchen.blogspot.de/2015/01/montagsfrage-mit-welchem-ende-einer.html 


 Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?

Also ich muss mir nicht alles gezwungen vorstellen, dass passiert einfach automatisch. Als würde man eine DVD direkt in den Kopf schieben und plötzlich sind Charaktere lebendig, haben ihre Stimmen und ihr Aussehen und manchmal entkommt einem da schon so ein kleiner schwärmerischer Laut, weil der Lieblingschara natürlich im Kopf superschnuckelig ist. *grins*
Also ja, alles Automatik. Wobei ich mich gleich fragte, als ich die Frage las, geht es auch anders? Und hat ohne Kopfkino Lesen überhaupt einen Sinn? Ich denke, für mich würde da einfach was fehlen. Das Leben, das ein Buch für mich ausmacht. Seine ganze "Seele" einfach.


Und wie ist das bei euch?

Sonntag, 17. April 2016

[ Blogger-Aktion] Stadt - Land - Buch # 10

 
Hier gibts nähere Infos zu dem Wie und Was .^-^  Wenn du Lust hast mit auf Reisen zu gehen, kannst du das Bild gerne verwenden. :)
Und auf zu einem weiterem Kurztrip auf der Landkarte. Wo verschlägt es uns wohl diese Woche hin?

Also, schnapp dir deinen Rucksack und auf gehts. 

Meine Aktuelle Lektüre: Wildhexe #1 - Feuerprobe
Land:  Dänemark
Ort: "Weitwegistan"


Aufgrund einiger Kundenreklamationen wegen des Verlustes einiger Gliedmaßen und einer Ehefrau, bitten wir das Ausbleiben der letzten Angebote zu entschuldigen. Dies bedeutet nicht das es keine weiteren geben wird, sondern lediglich, das manche Gäste nicht fähig sind auf ihr Eigentum zu achten.  Die Reiseleitung.

Die Woche entführt sie die Reiseleitung nach Weitwegistan. Es liegt ungefähr drei Meilen östlich von Keine-Ahnung-Wo und etwa zwei Autostunden entfernt vom beschaulichen Ort nahend Verlaufen. Genießen sie die unberührte Wildnis und das vollkommene Ausbleiben jeglichen Telefonempfangs. Als kleiner Tipp empfiehlt die Reiseleitung hier eine gewisse Hausapotheke mitzunehmen. Nichts ungewöhnliches nur Bärenabwehrspray und vielleicht ein wenig Gegengift. 


Erleben sie zusammen mit einer ausgebildeten Wildhexe die Unberührtheit der wilden Welt. Lernen sie das dies kein Ort ist, der voller Friedlichkeit steckt. Gefahren werden überall lauern und manche von Ihnen werden vielleicht der Verlockung der Nebelpfade erliegen und niemals mehr zurückkommen. Spüren sie schon die Spannung, die davon ausgeht?
Der perfekte Urlaub erwartet sie. Eine Zeit um neue Bande zu knüpfen, alte zu stärken oder den ungeliebten Ehemann ohne viel aufsehen loszuwerden.

Die Reiseleitung wünscht viel Spaß.

(Verfügbarkeit des Angebots begrenzt.)


Freitag, 15. April 2016

Feuerprobe

Titel: Feuerprobe
dänischer Titel: Vildheks - Ildproven
Reihe: Ja - Band 1 der - Wildhexe - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Lene Kaaberbol
Verlag: Hanser
ISBN: 978-3-446-24173-2
Preis: 12,99 $ (D) Hardcover
Seiten: 160
empfohlenes Alter: ab 11 Jahren
Erschienen: 24. Februar 2014
  Und als ich einschlief, lauerte keine Meerkatze mehr in den Schatten.

Clara hält sich für ein ganz normales Mädchen - etwas schüchtern vielleicht und eher unauffällig. Doch als sie von einem schwarzem Kater angefallen wird, tritt ihre besondere Begabung zutage: sie hat den Wildsinn und kann mit Tieren sprechen. Bei ihrer Tante Isa, die zurückgezogen auf dem Land lebt, lernt sie ihren Instinkten zu vertrauen und ihre Verbindung zur Natur zu nutzen. So wird Clara eine Wildhexe, die sich vor dem höchsten Rat der wilden Welt beweisen muss. Dort ist der schwarze Kater an ihrer Seite, er wird ihr neuer Wildfreund - zum Glück, denn die Wilde Welt ist nicht nur aufregend, sondern auch gefährlich.
Ich wusste schon das ich dieses Buch haben muss, noch bevor ich den Klappentext gelesen habe. WaruM? Schaut euch doch einfach dieses Cover an. Es ist die perfekte Mischung aus Niedlich und gleichzeitig mysteriös und geheimnsivoll. Etwas scheint in diesem Blick zwischen Kater und Mädchen zu liegen. Ein Geheimnis? Wissen? Die Wilde Welt selbst?
Was auch immer es ist, es hat auch mich gleich gefangen. 

 https://s1.adlibris.com/images/2816982/vildheks-ildproven.jpg

 Das dänische Cover hat genauso etwas. Auch wenn es von der Art fast eher an ein Comic-Cover erinnert.

 Erster Satz - Der Kater stand mitten auf der Treppe und sah nicht so aus, als hätte er vor, mir aus dem Weg zu gehen.

 Clara ist normal. Ein wenig schüchtern, ein wenig zu viele Sommersprossen und an guten Tagen mochte sie sogar ihre Haare.
Bis zu jenem Morgen, an dem ein riesiger schwarzer Kater auf ihrer Türschwelle saß und sie Angriff.
Ab diesem Moment war nichts mehr normal. Und damit meinte sie nicht einmal das sie sich anscheinend die Katzenkratzkrankheit eingefangen hatte. Nein, irgendetwas schien sich in ihr selber verändert zu haben.
Ihre Tante sprach es schließlich aus.
Sie war ab diesem Moment eine Wildhexe

 "Du bist eine Hexe", sagte sich. Und es war keine Frage.
"Eine Wildhexe", sagte sie, als wäre das die natürlichste Sache der Welt. "Ich kümmere mich um alle Geschöpfe der Wilden Welt, und im Gegenzug kümmern sie sich ein bisschen um mich."

Doch was bedeutete es eine Wildhexe zu sein? Musste sie jetzt wie ihre Tante am Ende der Welt ihr Lager aufschlagen? Viel Zeit bleibt Clara nicht, um darüber nachzudenken. Denn Chimära scheint es auf sie abgesehen zu haben. Doch warum? Sie war doch nur Clara, nicht einmal fähig, eine kleine Maus zu sich zu rufen. 
 Das Buch mag ab 11 Jahren sein, und besitzt dennoch einen Stil, der es gleichzeitig auch für ältere Generationen zu einem Abenteuer macht. Einfach eine tolle Sprache, kindgerecht aber eben nicht platt oder schmucklos. Einfach schön. Ja ich denke, so kann man es am besten beschreiben. 
Da wird selbst das Vorlesen für beide Seiten zum Erlebnis.

 

Das Buch erleben wir zusammen mit Clara aus ihrer Sicht und lernen das etwas schüchterne Mädchen schnell recht gut kennen. Sie fühlt sich erschlagen von all dem neuen dass auf sie einstürmt und hat noch Probleme ihren Platz in dieser Welt zu finden. Aber sie hat auch Mut, wenn sie ihre Angst überwindet. Sie ist einfach so ein Charakter, den man in den Arm nehmen und knuddeln will. Toll. So normal, dass sich gerade Kinder wunderbar in die hineinversetzen können.
Auch die Nebencharas wie ihre Tante oder Mom passen gut ins Bild und runden alles ganz wunderbar ab. Von Kahla erwarte ich im Verlauf der anderen Bände noch mehr. Sie gebe eine gute Freundin für Clara ab.

Ich Liebe dieses Buch! So! Nun ist es raus *Grins*. Aber wie kann ich es anders sagen? Es ist einfach toll. Voller Spannung und ja auch ich grübelte an so mancher Stelle mit. 
Was passiert nun?
Wie wird es weiter gehen?
Fragen über Fragen die zusammen mit dem Stil einfach durch das Buch ziehen, ohne das man aufhören mag zu lesen. Eine Geschichte, deren Potenzial voll ausgeschöpft wurde und dennoch so viel Luft nach oben ist. Ich werde mir jedenfalls die anderen Teile bald holen. Ich muss sie einfach haben. 
Dies ist eines jener Kinderbücher, bei denen das Vorlesen zum Abenteuer für beide Seiten wird. Eines der Bücher, bei dem es egal ist ob Junge oder Mädchen Claras Abenteuer lauschen, denn sie können von beiden Seiten fasziniert bewundert werden. Eltern sollten hier also einmal davon absehen zu glauben, das sich ein Junge ja nicht in das Abenteuer eines Mädchens einfühlen kann. 

Ein Abenteuer in dem man Mut finden kann. Wahrheit und eigene Stärke. Ein wundervoller Schatz im Bücherregal. Und das nicht nur aufgrund des wunderschönen Covers.
6 von 6 Kompromisslose Krümeltörtchen für dieses Meisterwerk. Band zwei ich werde dich nicht zu lange warten lassen.

Donnerstag, 14. April 2016

Top Ten Thursday

http://www.mybooksparadise.de/2016/03/top-ten-thursday-62-10-bucher-die-zum.html 

 Deine 10 liebsten Hörbücher

 Keine einfache Frage beim heutigen TTT. Denn so ein großartiger Hörbuchhörer bin ich gar nicht. Da ist meine Auswahl also schoneinmal recht begrenzt. 
http://ecx.images-amazon.com/images/I/51RimgmQMpL._SX352_BO1,204,203,200_.jpgDas erste was mir jedoch gleich einfällt, ist die Magic-Park Reihe von Tui T. Sutherland. Beim anhören habe ich doch glatt vergessen das ich nebenbei noch was machen wollte. ^-^ Also wirklich was für Groß und Klein.
Dann das Hörbuch von "Er ist wieder da" fande ich auch sehr gut umgesetzt. Schon die Art wie es gelesen wurde, hat mich ja zwischendrin lachtränen in die Augen getrieben.

Und damit, so befürchte ich, bin ich auch schon am Ende mit meiner Hörbucherfahrung. ^-^
http://www.der-audio-verlag.de/content/uploads/magic-park-teil-2-sutherland-karisutherland-tui-t_978-3-86231-412-6.jpg 
Oh nein, wartet, eines ist mir noch eingefallen. "Schau mir in die Augen Audrey habe auch als Hörbuch gehört und fand es hier richtig gut rübergebracht wie Audrey in ihrer Sozialen Phobie festhängt und weder vor noch zurückkann. 

Hörbücher steigen und fallen auf jeden Fall mit ihrem Sprecher. So habe ich in manche mal reingehört wie in die von Jussi Adler Olsen, und sie dann schnell wieder aus zu machen weil ich die Stimme so unpassend oder sogar regelrecht störend empfand. Deswegen bin ich vielleicht auch immer so vorsichtig. Man könnte es natürlich auch wählerisch nennen. *lacht*