Montag, 26. Dezember 2016

Der Fluch des Wüstenfeuers

Titel: Der Fluch des Wüstenfeuers
Reihe: Nein - Einzelband
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch
Autor: A.S. Bottlinger
Verlag: Klett-Cotta
ISBN: 978-3-608960-27-3
Preis: 16,95$ (D) Broschur
Seiten: 367
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 27. August 2016

Normalerweise hatte er nichts dagegen, von einer hübschen Frau bemitleidet zu werden, aber nun zuckte Yasin mit den Schultern um ein Schaudern zu verbergen. Sandstürme . . . Er hasste Sandstürme. Schnell schüttelte er den Gedanen ab.
Von klein auf ist Iaret mit der verbotenen Magie der Wüste begabt. Ein Siegel auf ihrer Stirn soll den Zauber bannen, wie bei allen Frauen im Reich. Als Iaret versucht, das Siegel zu brechen und dem Harem des Herrschers zu entfliehen, wird sie in den Kerker von Niat geworfen. Noch nie ist es jemandem gelungen, von dort auszubrechen.
Um in der ruchlosen Gesellschaft des Kerkers zu überleben, verbündet sich Iaret mit einem in Ungnade gefallenen Königssohn, einer Mörderin und einem Dieb. Den unfreiwilligen Gefährten bleibt nicht viel Zeit, ihre Flucht zu planen, denn das nur zur Hälfte gebrochene Siegel stellt eine tödliche Bedrohung für Iaret dar. Ihre einzige Hoffnung, jemals die Sonne wiederzusehen, ist ein Monster, das in den Tiefen des Gewölbes eingesperrt ist. Doch das Monster ist ein uraltes Wesen, voll mächtiger Magie und unbändigem Zorn. Es zu befreien, könnte die Rettung bedeuten – oder aber den Untergang der Stadt und all ihrer Bewohner.

 Ich finde dieses Cover einfach toll. Dieser Zeichenstil spricht mich total an. Gleichzeitig ist es die richtige Mischung aus Düsterheit und Licht das es eine tolle Stimmung erzeugt. Auch die drei Charaktere, welche man auf dem Cover sieht und rech bald im Buch trifft, sind toll dargestellt.  Ähnlich habe ich sie mir beim Lesen auch vorgestellt. Nur bei dem Mann fehlt mir der im Buch erwähnte Soldatenzopf. Aber das ist wohl meckern auf hohem Niveau. 

Erster Satz - Die Reiterin, die ihr erschöpftes Pferd an diesem Abend in das Lager der Noraden führte, war die erste Frau aus der Stadt, die je ohne Begleitung zu ihnen gekommen war. 

Ein Tag an dem Iaret nach der verschwundenen Freiheit in ihrem Leben greifen will, ist der Tag, an dem sie noch nie tiefer gefallen ist. Denn der Herrscher von Niat, der Wüstenstadt, lässt sie wegen ihres Verbrechens in den Kerker werfen. Dort soll sie den Tod finden. Zum Glück trifft sie den Königssohn Ahat, die Mörderin Tehu und den Dieb Chen. Zusammen schmieden sie einen Plan. Sie wollen den Dschinn befreien, um mit seiner Hilfe zu entkommen. Doch mehr als eine Hürde stellt sich ihnen in den Weg.

"Kennst du nicht die Legende, nach der Fledermäuse die Saat der bösen Dschinnen übertragen, die dafür sorgt, das man das Sonnenlicht scheut und anfängt, Menschen das Blut auszusaugen?"

Und auch den Dschinnen kann man nicht immer trauen. Denn natürlich können sie nicht Lügen, doch sind sie Wortverdreher ohnegleichen. Doch als die Rettung greifbar nah erscheint, kommt alles ganz anders.
Ein großes Lob bekommt der Autor dafür, die ganze Umgebung so lebendig werden zu lassen. Ich sah fast die blauen kleinen Echsen über Kerkerwände huschen, die vielen Menschen im Kerker die ums Essen rangen wie Tiere. Spürte das Feuer der Wüste oder das Dschinnlicht über Gitter tanzen. Wirklich genial. Man hat den Eindruck genau dort drinnen zu sein, sich fast selber mit auszukennen im Labyrinth der Gänge. Hut ab dafür.
Leider ging im Kerker Spannung verloren während im Grunde nicht viel, oder aber gerne mal gefühlt immer das gleiche passierte. Weglaufen war ziemlich beliebt, und auch wenn es realistisch war, zog es sich. Mir fehlte da einfach etwas Pfeffer. Der kam erst wieder im letzten Drittel auf, durch den Dschinn. 
Das andere waren nicht die vielen Perspektivewechsel, die mag ich, jedoch waren die Übergänge irgendwann für mich ziemlich öde. Immer ging es im gleichen Muster a la "Und xxx hat mir dann später erzählt was passiert war". Das mochte ja bei den ersten zehn mal noch gut gehen, aber dann? Dann wirkt es wiedergekaut, genau! Hier hätte man eine bessere Lösung finden können.

Die Charaktere haben mir im Buch im Grunde recht gut gefallen. Sie hatten viel Potenzial und ich hätte mir so durchaus etwas mehr Tiefe bei jedem gewünscht. Besonders Chen ging mir etwas unter und dabei habe ich ihn richtig Lieb gewonnen gehabt. Ich glaube, ich habe eine kleine Schwäche für freche Diebe. Aber auch Iaret hat mir ziemlich gut gefallen. Ein "verwöhntes" Prinzeschen landet im Kerker. Das konnte doch etwas werden. Wurde es auch! Ich fand ihre Entwicklung realistisch und passend. Niemand kann einfach von jetzt auch gleich komplett umdenken. Allerdings hätte ich mir schon gewünscht, dass sie gerade zum Ende eine etwas größere Rolle bekommt. Sie war dann leider doch viel mehr Anhängsel als nützlich . . .

"Sie laufen alle auf das Schloss zu", erklärte sie. "Das Schloss ist der Mittelpunkt des Siegels."

Auch das Ahat und Tehu sie so fix unter ihre Fittiche genommen hatten, war etwas komisch. Von abgebrühten Gefangenen die wohl eher keinem trauten fand ich das ziemlich merkwürdig. 

Es finden sich schon so ein paar Kannten, wenn man sich dieses Buch so anschaut. Dennoch ist es nicht schlecht! Das muss ich auch sagen. Ihm fehlt einfach etwas Pfeffer und etwas Tiefe. Gelesen habe ich es trotzdem gerne. Alleine wegen dieser Umgebung. So detailliert beschrieben, dass ich glaubte dort zu sein. 
Auch das Ende gefiel mir, schon weil ich dieses Gefühl beim Dschinn hatte, ihn nicht einfach so als böse abzutun. Und so war es auch. Manches sieht man eben erst am Ende genauer. Das es gleichzeitig ein Ende war, das sogar einen zweiten Band nach sich ziehen könnte, ist natürlich auch nicht übel. Es gibt immerhin noch die Geschichte von Iaret  nach dem ganzen Chaos. Vielleicht erzählt uns der Autor auch diese irgendwann und gibt so ihr die Chance wirklich mal etwas zu glänzen.
 
Dieser Welt hätte etwas mehr Spannung und Tempo nicht schlecht getan, denn die Grunkomponeneten sind da. Und auch Iaretals Heldin der Geschichte, wurde für mich etwas sehr zum Anhängsel.
4 von 6 Krümeltörtchen für das Wüstenfeuer. Viel Potenzial war da, leider wurde nicht alles ausgeschöpft. Spaß gemacht hat es trotzdem.


 

Samstag, 24. Dezember 2016

Aklak, der kleine Eskimo - Spuren im Schnee

Titel: Aklak, der kleine Eskimo - 2 Spuren im Schnee
Reihe: Ja - Band 2 der - Akalak, der kleine Eskimo - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Anu Stohner / Sigrid Burkholder
Verlag: cbj / cbj-audio 
Genre: Kinderbuch
ISBN: 978-3-570-17228-5
Preis: 12,99 $ (D) Hardcover
9,99 $ (D) Hörbuch
Seiten: 144
empfohlenes Alter: ab 6 Jahren
Erschienen: 28. November 2016
"Ab in die Pause mit euch!" Das brauchte man den Kindern in der Eskimoschule nicht zweimal sagen. Sie stürmten ins Freie, und alle hatten genau dieselbe Idee: Schneepinguine bauen. Mit falschen Füßen!
vor Eisbären sollte man sich in Acht nehmen, das weiß jedes Eskimokind. Doch die frischen Spuren, die Aklak in der Nähe des Eskimodorfs entdeckt, können nur von einem kleinen Eisbärjungen stammen. Da sich seine Freunde verspäten, folgt er allein mit seinem Husky Tuktuk der Spur. Tuktuk warnt Aklak: Wo ein kleiner Eisbär ist, ist auch die Eisbärmutter nicht weit. Aber der kleine Eskimo will noch ein kleines Stück weiter, nur noch hundert Schritte. Doch das Schneetreiben wird immer stärker und die Eisbärmutter ist den beiden längst auf der Spur ...
Wer schon den ersten Band in der Hand hielt, wird sich auch hier wieder über das tolle und liebevoll gezeichnete Cover freuen können. Es fängt das Gestöber von Schnee und Eis und unbändige Weiten wahnsinnig gut ein. Auch dem Bild sind Aklak und sein treuer Husky Tuktuk zu sehen, wie sie kleinen Eisbärspuren folgen.  
Ein passendes Cover zur kalten Jahreszeit.

Erster Satz - Weit, weit im Norden, wo das Huhn Schneehuhn und der Hase Schneehase heißen, da wohnte der kleine Eskimo.

Aklak ist von seiner Begegnung mit dem Eisbären noch ganz aufgekratzt so aufgekratzt das, als er kleine Eisbärenspuren findet, alle Vorsicht über Bord wirft und ihnen folgt. Nur ein kleiner Blick. Nur einen ganz kleinen. Mehr will er nicht. Doch was er nicht weiß, ist das der kleine Eisbär verloren gegangen ist. Und das seine Mutter ihn bereits sucht.
Wie gut das seine Freunde rechtzeitig die Gefahr erkennen und sich eiligst auf die Suche nach ihrem kleinen Freund begegnen. Denn jedes Eskimokind weiß, mit Eisbären ist nicht gut Kirschen essen.

 In der gleichen schönen Sprache, welche der Leser schon von Band eins liebengelernt hat, ist auch dieses Abenteuer Aklaks verfasst. Kindgerecht, mit Moral, die mall nicht mit dem Hammer verteilt wird und einer priese Humor, erzählt die Autorin die neuste Geschichte des kleinen Eskimos. Und trotz all dem hat mir doch der Funke irgendwie gefehlt, der es auf das gleiche Niveau gehoben hätte, wie es bei Band eins der Fall gewesen war. Ich habe immer auf etwas gewartet, ohne es genau benennen zu können. Nur das dieses etwas eben nicht kam. Der Geschichte fehlte etwas. Vielleicht etwas die wirkliche Spannung. Der Gipfel.  




 Das Hörbuch wird auch dieses mal Sigrid Burkhold gelesen. Ich bin richtig begeistert wie toll sie allen Figuren eine Stimme zu geben vermag.

Aklak ist neben einem Eskimo auch ein kleiner Junge. Und kleine Jungen haben gerne mal viel Unsinn im Kopf. Unsinn wie zum Beispiel den Spuren eines kleinen Eisbären zu folgen. Dabei zeigt er gut, dass zu viel Neugierde auch gefährlich werden kann. Und das Eltern eben doch schon ganz gut wissen, was sie erzählen. Viele Kinder werden sich hier in dem kleinen Eskimo wiedererkennen. So bleibt die Moral des Abenteuers hängen, ohne das direkt die große Moralkeule geschwungen werden muss.
Auch die anderen Charaktere wie das Schneehuhn, der Wahl oder die anderen Eskimokinder kommen zu Wort und zeigen den Wer der Freundschaft. Denn echte Freunde, stehen einander immer bei.


Auch Aklaks zweites Abenteuer weiß zu begeistern, auch wenn Band eins weiterhin mein Liebling bleiben wird. Dafür hat mir einfach noch so ein kleiner Tick gefehlt, auf den ich gewartet habe, der dann aber ausblieb.
Nichtsdestotrotz ist es dennoch eine Geschichte, dass ich ruhigen Gewissens Kindern ab 6 Jahren empfehlen würde. Nicht nur weil der Geschichte leicht zu folgen ist, nein durch manche wiederkehrende Ereignisse, stellt sich schnell etwas Vertrautes beim Kind ein. Es erkennt seine Lieblingsfiguren wieder und flüstert leise seinen Eltern zu, dass sicherlich gleich wieder, der Schneehase dem Schneehuhn auf die immerkalten Füße treten wird. 

Wieder sehr sehr schön, auch wenn dieser Tick fehlte. Meckern auf Hohem Niveau? Nein, eher ein Gefühl.
5 von 6 möglichen Krümeltörtchen für Aklaks zweites Abenteuer. Trotzallem ein super Schnitt. Warten wir gespannt auf nächsten Winter und Band drei?




[Challenge 2017] - Team Vampire

http://hoerbuchecke.blogspot.de/p/team.html 
 Zeitraum: 01.01.2017 bis 31.12.2017


 Runde 3 und wie könnte ich da widerstehen?  ^-^ Blutsauger an die Macht!!! ;)

Aufgaben im Juni


 Heimspiel - Lies ein Buch, das in deinem Heimatland spielt oder das von einem Autor/einer Autorin deines Landes geschrieben wurde.

Sonstige Bücher
Die Pforte der Schatten 
Die Wellignton-Saga #1 
Samurai #2 
Der schwarze Turm #1


Aufgaben im Mai


Alles neu macht der Mai - Lies ein Buch, das im Mai erschienen ist. Da manche Bücher erst Ende Mai erscheinen, habt ihr für die Rezensionen ausnahmsweise bis zum 5.6.2017 Zeit.

Da ich beruflich ziehmlich eingespannt war mit Prüfungen und allem waren die erste Jahreshälfte ziehmlich voll. Nun bin ich aber ab Juni wieder ganz dabei. :D

Aufgaben im April


Derjenige, der fragen muss, wird es nie finden. Für den, der es weiß, genügt eine Frage: Lies ein Buch, welches dir Wissen vermittelt, welches dir vielleicht auch mal nützlich sein könnte.

Aufgaben im März


Vampir-Academy #4 - Blutschwur


Aufgaben im Februar

Lies ein Buch, dass von zwei Autoren geschrieben wurde.


Aufgaben im Januar


http://hoerbuchecke.blogspot.de/

Auf welche Bücher für euer Team freut ihr euch 2017 ganz besonders? 

Besonders freue ich mcih darauf, endlich mit der Rachel-Morgan Reihe anzufaangen, welche bei mir ja nun wirklich schon eine gewisse Zeit herumdümpelt. Auch die "Stadt der Finsternis" Reihe soll nun langsam wieder abgearbeitet werden. Und so manches humorvolle Vampir-Buch, ist bestimmt auch nicht böse, wenn es mal vom Sub wuselt. 😉





[Challenge] Seitengeraschel 2017

 
In diesem nun fast vergangenem Jahr, haben Federlein und ich zusammen die Book Whisper Challenge ausgerichtet. Und das hat meiner Bloggerfreundin so viel Spaß gemacht, das sie in diesem Jahr eine eigene auf die Beine stellt, bei der ich natürlich auch unbedingt dabei sein muss. ^-^


 Aufgaben im Juni

Hauptaufgabe (3 Punkte):
Ich liebe die Sommersonnenwendfeiern! Alles fühlt sich irgendwie magisch an.
Lies ein Buch, in dem eine Hexe oder magisch begabte Frau die Hauptrolle spielt!

Nebenaufgaben (je 1 Punkt):
1) Juno ist ein wirklich witziger Film über eine schwangere Jugendliche. Such es dir aus: Lies ein Buch, in dem eine Jugendliche Protagonistin ist, oder aber in der die Prota über weite Teile des Buches schwanger ist!

2)  Das Wort "Sonnenwende" klingt für mich immer sehr nach Erneuerung. Lies ein Buch, in dem es um eine Wende innerhalb eines Landes geht! Das darf gerne auch ein Fantasyroman sein, und diese Wende muss auch nur, beispielsweise durch Rebellen, versucht werden. Wichtig ist, dass es Wesen gibt, die diese Wende wollen! 
Die Pforte der Schatten




 Aufgaben im Mai

Hauptaufgabe (3 Punkte):
  Lest ein Buch, das erst 2017 erschienen ist.Das letzte Bild der Sara de Vos


Nebenaufgaben (je 1 Punkt):
Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit!
Lest ein Buch, in dem
- jemand (auch ein Nebencharakter) gewerkschaftlich aktiv ist oder
- der/die Protagonist/in seine/ihre Arbeit liebt oder Gray
- der/die Protagonist/in unter seiner/ihrer Arbeitslosigkeit leidet.

 
Joker
Lies ein Buch, auf dass du total Lust hattest. Erklär uns kurz, was dich daran gereizt hat.
Smoke - Ich war vom Klappentext richtig wild drauf. Viktorianisches London und eine tolle Idee. Leider lief alles gegen die Wand. 



 Aufgaben im April

Hauptaufgabe (3 Punkte):
Lest ein lustiges Buch! Rock War #1

Nebenaufgaben (je 1 Punkt):
1. Lest ein Buch, in dem Hoffnung ein wichtiger Bestandteil ist. Das kann über eine Suche sein, die man hoffnungsfroh angeht, oder aber eine Hoffnung auf Heilung oder eine Hochzeit - sucht es euch aus und schreibt es bitte dazu. Die Verseflüsterin
2. Lest ein Buch mit einem fröhlichen, bunten Cover. Halb drei bei den Elefanten



 Aufgaben im März

Hauptaufgabe (3 Punkte):
Der Frühlingsanfang ist zum Greifen nah! Lest ein Buch mit einem frühlingshaften Cover (Blumen, helle Farben, ...)

Nebenaufgaben (je 1 Punkt):
1) März, das kommt von Mars, dem Kriegsgott. Lies ein Buch, bei dem es um einen zentralen Konflikt zwischen zwei Parteien geht (das kann auch ein Krimi sein, sofern der Mörder es auf eine bestimmte Gruppe oder aber den Ermittler selbst abgesehen hat).

  2) "Im Märzen der Bauer..." Lest ein Buch, in dem es einen Bauern oder aber einen Bauernhof gibt.

 
Zusatzaufgabe (2 Punkte):


 Aufgaben im Februar

Hauptaufgabe (3 Punkte):
Lies einen Liebesroman

Nebenaufgaben (je 1 Punkt):
1. Lies ein Buch, bei dem ein Pärchen im vordergrund steht. Alice im Zombieland
2. Lies ein Buch das unter 150 Seiten lang ist.
 
Zusatzaufgabe (2 Punkte):
Malt, bastelt, fotografiert eine Rose.

 Aufgaben im Januar

Hauptaufgabe (3 Punkte):
Ein neues Jahr beginnt! Lies ein Buch, in dessen Titel das Wort "Jahr" vorkommt! Zum Glück ein Jahr
Nebenaufgaben (je 1 Punkt):
1.) Wenn schon zu Weihnachten kein Schnee war, lies ein Buch mit Schnee oder einer Schneeflocke auf dem Cover!
2.) Zum Start des Jahres starte eine neue Reihe (auch eine Trilogie zählt schon als Reihe)! Selection #1

Zusatzaufgabe (2 Punkte):
Setz dir ein Leseziel für dieses Jahr!

Puhh das ist schwer. Ich kann das immer so schlecht abschätzen und sage so mal ganz sporadisch 100 Bücher will ich schaffen. :D






Fixe Aufgaben:


Charaktere (hier zählen Haupt- und Nebencharaktere):
- ein Vegetarier
- ein Musiker
- ein Künstler (bildende Kunst)
- ein Autor
- ein Asiate
- ein Amerikaner
- ein Italiener
- ein Afrikaner
- ein sprechendes Tier
- ein Kommissar
- Protagonist/in älter als 60
- Protagonist/in unter 20

Genres:

- Kriminalroman
- Urban Fantasy
- Liebesroman
- Historischer Roman
- klassische Fantasy - Die Königin der Flammen

Dinge, die im Buch vorkommen:
- Teekanne
- Kamera
- Hustensaft
- Gesellschaftsspiel
- Schuhe
- Brezeln
- Mantel
- Kalender

Schauplätze:
- USA
- Afrika
- Europa
- Canada
- Südamerika
- Strand
- Bucht
- Stadt
- Dorf
- Großstadt

Fahrzeuge:
- U-Bahn
- Bus
- Fahrrad
- Skateboard
- Surfbrett
- Auto Arthur oder wie ich lernte den T-Bird zu fahren
- Roller

Buchart:
- Gebunden mit Schutzumschlag
- Gebunden ohne Schutzumschlag House of Ghosts
- Taschenbuch
- eBook
- Mängelexemplar
- Geliehen Blackout
- Reread

Autoren:
- männlich
- weiblich
- mindestens 10 Romane geschrieben
- jünger als du
- älter als du
- Debütroman eines Autors
- dir bislang unbekannt
- einer deiner Lieblingsautoren
- Buchstaben der Initialen folgen im Alphabet aufeinander
- Bestsellerautor
- als Selfpublisher gestartet


Erstveröffentlichung in Deutschland:
- 2017
- 2016
- 2015
- nach 2000
- vor 2000

Genre (5 der 7 geben Punkte):
- Liebesroman
- Fantasy
- Kriminalroman
- Thriller
- Dystopie
- Erotik
- Kinderbuch





Montag, 19. Dezember 2016

Book Whisper Challenge - White or Black - Aufgaben im Januar



Willkommen Spieler!
Die Warnungen haben euch nicht abgeschreckt?!
Nun seid ihr hier. Ihr habt gewählt. Euer Team. Eure Seite. Euer Schicksal. Ob ihr bis zum Ende durchhalten werdet, liegt an euch. 
 12 Schlüssel müsst ihr zusammen mit eurem Team erbeuten.  
Jeder Punkt ist ein Schritt näher an den Sieg heran. 
Gebt euer bestes. 

Operation Januar
(Start 1.1.2017)

Der erste Schlüssel, den es zu erringen gilt, versteckt sich tief im Monat Januar. Es wird eure Feuerprobe als Team sein. Als Assassinen oder Soldaten. Jeder wählt seinen Weg selbst. Jeder Schritt wird entscheidend sein. Erbeutet Punkte um euren Wegzu ebnen. Sie sind im weiß des Sturms versteckt. 

 Hautaufgabe (3P)

Lies ein Buch, in dessen Titel das Wort "Jahr" enthalten ist.

Nebenaufgabe (je 1P)

1) Lies ein Buch aus dessen Titel du deinen Teamnamen bilden kannst. (Also Blacke oder White)
2) Lies ein Buch das zwischen 8,95 Euro und 8,99 Euro gekostet hat.

 Zusatzaufgabe (1P)

Lasst niemals eure Deckung fallen. Niemals. Denn wenn eure Gegner euch finden, ist es zu spät zum Bereuen. Den schweren Weg dafür habt ihr noch zu gehen. 365 Tage unerbietliche Kämpfe werden vor euch liegen. Doch den ersten Schritt mache ich euch leicht.
Ein Punkt gibt es für euren Decknamen, welcher sowohl zu euch als auch zu eurem gewähltem Team passen muss. 

 Quest (2 Punkte)

 Ihr seid wild auf die Jagd nach Punkten? Dann trefft euch zur "Operation Januar - Lesenacht" am 14.1.2017 (Samstag). Steckt gemeinsam die Köpfe zusammen um Seite um Seite zu überstehen. Punkte zu jagen und gleichzeitig viel viel Spaß zu haben. Die Teilnehmer werden mit 2 Punkten für ihren Kampf entlohnt.

Eine Erinnerung, sowie genauere Informationen, wird es per Ankündigung später auf dem Blog und in der FB Gruppe geben.




Montag, 12. Dezember 2016

Endgame #1 - Die Auserwählten


Titel: Endgame - Die Auserwählten
Genre: Jugendbuch - Dystopie
Sprache: Deutsch
Autor: James Frey
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-7891-3522-4
Preis: 14,99 $ (D) Hardcover
Seiten: 592
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 7 Oktober 2014

Ein Großteil dieses Buches ist erfunden, aber viele der Informationen darin sind es nicht. Endgame ist real. Nichts kann Endgame aufhalten. 

Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. ENDGAME hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern zum ersten Mal gegenüber. Ein Wettkampf auf Leben und Tod beginnt und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit Stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? Schönheit von Nutzen sein? Muss man ein guter Mensch sein, um zu überleben? ENDGAME wird es zeigen. Aber nur wer die Hinweise richtig deutet und die drei Schlüssel findet, geht als Gewinner hervor. Und nur seine Linie wird überleben, wenn die gesamte Menschheit vernichtet wird. 
Jeder hat sicherlich schon Endgame in der Hand gehabt oder zumindest davon gehört. Schon wegen dem Rätsel und dem Gewinn, der dahinter verborgen liegt. Und auch wenn inzwischen der Code von Band 1 geknackt wurde, kenne ich viele, die schon hinter dem Cover das erste Rätsel vermutet hatten. Ob es schlussendlich eines enthielt, kann ich nicht sagen/versprechen. Aber selbst ohne finde ich es wirklich mal anders. Und gerade deswegen gelungen. Es wirkt hochwertig und durch die eingestanzte Schrift ist das Anfassen schon irgendwie etwas besonders.
Auch die ganze Aufmachung ist sehr hochwertig. Die Rätsel und Spuren durchziehen die Geschichte und geben dem Buch selbst ohne Gewinn einen gewissen Mehrwert. Zumindest all jenen, die ein Händchen für Rätsel haben.
 Erster Satz - Marcus Loxias Megalos langweilt sich.

12 Meteoriten treffen die Erde.
Tausende von toten.
Doch was für die Menschheit eine Katastrophe von unfassbarem Ausmaß ist, war für 12 Jugendliche das Startsignal für ein Spiel , welches das Überleben einer Gruppe und den tot von Millionen bedeuten würde.
Endgame hatte begonnen.
12 Spieler, die das Schicksal der Welt tragen würden. Der Gewinner würde mit allen seines Blutes Überleben. Alle anderen erwartete der tot. Wesen wie Götter wachten über dieses Spiel. Und sie würden keine Einmischung erlauben. 

29, 9, 8, 2, 4 
Was bedeuten die Zahlen nur?
Was wollen sie?
29, 9, 8, 2, 4 

Doch zwischen ihnen und dem Sieg liegen drei Schlüssel. Und eine Menge Rätsel. Fragen. Geheimnisse. Wann dürfen und müssen sie anderen Spielern trauen. Dürfen sie es überhaupt? Kann es am Ende nur einer von ihnen schaffen?
Und was wollen diese götterartigen Wesen wirklich.

"Endgame" ist nicht "Panen"! Das sollte jedem klar sein, bevor er dieses Buch in die Hand nimmt. Klar wir haben auch hier "Spieler" und es ist eine Dystopie und damit haben sich die Gemeinsamkeiten auch schon. Denn wo Panen viel auf Aktion setzt, da hat Endgame auch ruhige Passagen in denen die Rätsel im Vordergrund stehen. Diese manchmal eher ruhige Spannung hat das Buch für mich richtig besonders gemacht. Ich war mit am Raten, was das ganze wirklich bedeuten konnte. Dazu die vielen Perspektivwechsel, welche für mich selbst nach der ersten Runde durch die Charaktervorstellung kein Problem war. Sie haben das ganze wunderbar nah gebracht. Gerade was die Lieblinge unter den Charakteren angeht. Ich hatte zwei. Nun ist nur noch einer übrig und ich hoffe wirklich das sie mir noch, etwas erhalten bleibt. 🙈
Gebt diesem Buch also eine Chance ohne es mit falschen Erwartungen zu lesen. Dann kann es euch auch mit seinem ganz eigenem Charme mitreißen.

12 Charaktere am Stück werde ich euch hier mal nicht vorstellen. Aber ich kann euch verraten, dass es eine ziemlich bunte Mischung ist.  Da haben wir welche die man wohl eher weniger sympathisch findet, welchen denen man gleich die Daumen drückt. Ein paar Irre und Verrückte. Ziemlich coole und dann wieder überraschend tiefgründige Psychos.
Ein durch und durch bunter Haufen. Leider ist es da wirklich gemein. Denn wenn ihr euch einen Liebling herausgesucht habt, bedeutet das noch lange nicht, dass er auch bis zum Ende durchhält. Ich mochte zwei sehr gerne und einer ist tot. Fand ich wirklich verdammt Schade. Ich habe ihr wirklich große Chancen eingeräumt. 

https://www.heise.de/imgs/18/1/3/5/5/5/7/9/12_Societies-2f98769211235680.jpeg

Der erste Band von Endgame hat mir wirklich viel Spaß gemacht. Und ja Panen kenne ich auch und habe gerade, als der Hype um Band eins hier ankam, viel gehört das damit vergleiche angestellt wurden. Panen-Fans erhofften oder wollten vielleicht auch einfach etwas ähnliches/gleiches. Dann kam Endgame. Auch Spieler. Auch Dystopie und doch so vollkommen anders, das sie enttäuscht wurden. Denn Endgame ist anders. Es geht tiefer und ist meiner Meinung auch anspruchsvoller. Denn wo man bei Panen irgendwie wusste das Katniss das Rennen macht, weiß man das eben bei Endgame nicht. Auch einer meiner Lieblinge ist schon gestorben. Nun drücke ich meinem letzten die Daumen.
Doch wer offen herangeht, kann in diesem Buch eine geniale Geschichte mit wahnsinnig starken Charakteren finden. Rätsel und das Ende der Welt. 
Ich jedenfalls freue mich aufs weiterlesen.  :) Denn auch wenn jemand so unbegabt ist wie ich, was das Rätsel in dem Buch angeht, kann ich euch versprechen das die Story für alles entschädigen kann. Wenn ihr ihr eine Chance gebt. 

Trotz meines einen verstorbenen Favoriten hat dieses Buch eine Menge das den Leser freut. Einen tollen Stil, viele Rätsel und auch ohne schlachterei eine Menge Spannung. Für mich also wird Endgame noch nicht vorbei sein.
6 von 6 Krümeltörtchen für das Ende der Welt. Und wer ist dein Favorit?



Donnerstag, 8. Dezember 2016

Challenge [2017] 100 Books - Bloggeredition

http://meinelesechallenges.blogspot.de/2016/07/ankundigung100-books-to-read-before-you.html 

Eine nicht unbedingt Zeitlich begrenzte Challenge 😀

  1. Alibi - Agatha Christie
  2. Alice im Wunderland - Lewis Carroll
  3. Amor-Trilogie - Lauren Oliver
  4. Artemis Fowl - Eoin Colfer
  5. Bernsteintränen - Izabelle Jardin
  6. Blutrote Schwestern - Jackson Pearce
  7. Changers - T Cooper, Allison Glock
  8. Dark Canopy-Dilogie - Jennifer Benkau
  9. Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
  10. Das dänische Mädchen - David Eberhoff
  11. Das Geheimnis der eulerschen Formel - Yoko Ogawa
  12. Das Haus der vergessenen Bücher - Christopher Morley
  13. Das Labyrinth der Wörter - Marie-Sabine Roger
  14. Das Mädchen mit den gläsernen Füßen - Ali Shaw
  15. Das Meer in deinem Namen-Trilogie - Patricia Koelle
  16. Das Phantom der Oper/Das Phantom - Gaston Leroux/Susan Kay
  17. Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green
  18. Das Tagebuch der Anne Frank - Anne Frank
  19. Dem Horizont so nah - Jessica Koch
  20. Der alte Mann und das Meer - Ernest Hemingway
  21. Der große Gatsby - F. Scott Fitzgerald
  22. Der Herr der Ringe - J. R. R. Tolkien
  23. Der Junge im gestreiften Pyjama - John Boyne
  24. Der kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupéry
  25. Der Mann, der den Regen träumt - Ali Shaw
  26. Der Marsianer - Andy Weir
  27. Der Nachtzirkus - Erin Morgenstern
  28. Der Sternenfänger - Francesc Miralles
  29. Die Augen des Ariden - Maja Loewe
  30. Die Autobiographie der Zeit - Lilly Lindner
  31. Die Elenden - Victor Hugo
  32. Die Erfindung der Flügel - Sue Monk Kidd
  33. Die Luna-Chroniken - Marissa Meyer
  34. Die Reise der Amy Snow - Tracy Rees
  35. Die Säulen der Erde - Ken Follett
  36. Die Seiten der Welt - Kai Meyer
  37. Die Spur des Mondbären - Gill Lewis
  38. Die Tallin-Verschwörung - Nicola Marni
  39. Die Tribute von Panem - Suzanne Collins
  40. Die unendliche Geschichte - Michael Ende
  41. Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown - Anne Helene Bubenzer
  42. Edelsteintrilogie - Kerstin Gier
  43. Effi Briest - Theodor Fontane
  44. Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes
  45. Ein Jahr voller Wunder - Karen Thompson Walker
  46. Ein Sommernachtstraum - William Shakespeare
  47. Ein Teil von uns - Kira Gembri
  48. Eine Handvoll Worte - Jojo Moyes
  49. Eins - Sarah Crossan
  50. Emmy und Oliver - Robin Benway
  51. Fangirl - Rainbow Rowell
  52. Faust. Eine Tragödie - Johann Wolfgang von Goethe
  53. Freak City - Kathrin Schrocke
  54. Für immer, dein Dad - Lola Jaye
  55. Das Spiel von Liebe und Tod - Martha Brockenbrough
  56. Ghost - Robert Harris
  57. Große Erwartungen - Charles Dickens
  58. Gut gegen Nordwind - Daniel Glattauer
  59. Hallo Mr Gott, hier sprich Anna - Fynn
  60. Hamlet - William Shakespeare
  61. Harry Potter - Joanne K. Rowling
  62. Herz aus Glas-Trilogie - Kathrin Lange
  63. Ich schreib dir morgen wieder - Cecilia Ahern
  64. Ich und die Menschen - Matt Haig
  65. Ich werde immer da sein, wo du auch bist - Nina LaCour
  66. Illuminati - Dan Brown
  67. Im Hause Longbourn - Jo Baker
  68. Isola - Isabel Abedi
  69. Jane Eyre - Emily Brontë
  70. Kinder- und Hausmärchen - Gebrüder Grimm
  71. Landline - Rainbow Rowell
  72. Lieblingsmomente-Reihe - Adriana Popescu
  73. Lists of Note - Shaun Usher
  74. Lucian - Isabel Abedi
  75. Mit anderen Worten: ich - Tamara Ireland Stone
  76. Noah - Sebastian Fitzek
  77. Peter Pan - James Matthew Barrie
  78. Pinguine leben nur einmal - Kyra Groh
  79. Pippi Langstrumpf - Astrid Lindgren
  80. Ronja Räubertochter - Astrid Lindgren
  81. Rot wie das Meer - Maggie Stiefvater
  82. Schöne neue Welt - Aldus Huxley
  83. Sherlock Holmes - Sir Arthur Conan Doyle
  84. Simpel - Marie Aude-Murail
  85. Speechless - Hannah Harrington
  86. Stolz und Vorurteil - Jane Austen
  87. Super gute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Bone - Mark Haddon
  88. The strange and beautiful sorrows of Ava Lavender - Leslye Walton
  89. Terror - Ferdinand von Schirach
  90. Tintentrilogie - Cornelia Funke
  91. Überredung - Jane Austen
  92. Und Gott sprach: Wir müssen reden! - Hans Rath
  93. Verstand und Gefühl - Jane Austen
  94. Vielleicht lieber morgen - Stephen Chobsky
  95. Vom Winde verweht - Margaret Mitchell
  96. Raven Boys-Trilogie - Maggie Stiefvater
  97. Wenn du dich traust - Kira Gembri
  98. Wer die Nachtigall stört - Harper Lee
  99. Wer Schatten küsst - Mark Levy
  100. Wüstenblume - Waris Dirie




Montag, 5. Dezember 2016

Blut

Titel: Blut
englischer Titel: Apocalypse Happens
Reihe: Ja Band 3 der - Phoenix Chroniken - Reihe
Sprache: Deutsch
Autor: Lori Handeland
Verlag: LXY
ISBN: 978-3-802-58810-5
Preis: 8,99 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 384
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 8. Dezember 2011
Jimmy hantierte also mit dem Schloss an der Hintertür, Keine Alarmanlage - zu teuer.
Elizabeth Phoenix reist nach Los Angeles, um ein Nest von halbmenschlichen Drachengeschöpfen aufzuspüren, die Sonne und Mond zerstören wollen. Ein gefährlicher Kampf steht ihr bevor. Ehe sie sich in die Schlacht stürzen kann, muss sich Liz jedoch über ihre Gefühle für ihren Ex-Geliebten Jimmy Sanducci klar werden. Und dann ist da noch ihr Mentor, der Navajo-Schamane Sawyer, der ihr Rätsel aufgibt. Ist er auf ihrer Seite? Kann sie im Kampf auf ihn zählen?
 Im Cover schließt sich Band drei seinen Vorläufern an und verändert wieder nur ein wenig die Farbe. Wie auch zuvor finde ich, dass das Cover einfach was hat. Super!
 http://ecx.images-amazon.com/images/I/514JY5dry2L._SX326_BO1,204,203,200_.jpg
 Das englische Cover finde ich da im Vergleich ein wenig langweilig.

Erster Satz - Sie sind frei!

Nach dem Tod der Frau aus Rauch war Liz eigentlich fest davon überzeugt, das, damit diese ganze Sache mit der Apokalypse abgeblasen wird. Leider etwas falsch gedacht. Denn es strömen noch immer massenhaft Dämonen aus der Hölle auf die Erde und jede Gruppe ist scharf darauf das Ruder an sich zu reißen. Was sie dazu brauchen, ist ein Schlüssel. Und dieser Schlüssel soll beim Phönix sein.
Leider hat Liz keine Ahnung, was damit gemeint sein könnte.
Oder gibt es noch einen anderen Phönix?
 Auch hier zeigt sich gegenüber den Vorgängern leider keinerlei Verbesserungen.Nicht das ich das nach den beiden Vorbändern sonderlich erwartet hatte. Der Stil ist okay, aber nichts Besonderes eben und glänzt leider eher dadurch, dass Probleme mit noch ein bisschen mehr Macht geregelt wird. Auch mischen sich zunehmend Längen mit hinein und zwischendurch zweifelt man an der Intelligenz der Charaktere. Alles in allem also wirklich nicht meine Lieblingsreihe . . .
 Natürlich habe ich mich mal wieder gefreut das "Liz" die Hauptprota ist. *Hust* Nein eigentlich nicht wirklich. Obwohl ich ja gedacht hatte, schlimmer geht es nimmer. Aber nachdem sie dann Jimmy im Grunde zu Anfang des Buches vergewaltigt hatte, sich dann aber natürlich noch beschwert das er sie nicht mehr anfassen will, war ich mir sicher. Es geht doch noch schlimmer. Und das im doppeltem Maße! Das erkennt ihr spätestens am Ende des Buches, als sich Liz mal wieder in ihrer eigenen Dummheit übertrumpft und als Belohnung noch ein wenig mehr Macht bekommt. Ich meine, es ist ja nicht so als wäre eine Medial begabte Hellseherin, Damphir-Vampirin mit Traumwandler und Fellläuferfähigkeiten genug. Neiiinnnnn! Da geht noch was!
Jimmy und Summer hoben zum Glück die Stimmung. Ich mag die beiden einfach. Gerade Summer, schon weil in diesem Band herauskommt warum sie so süß vernarrt in Jimmy ist. :)

Die Phönix-Reihe stand ja von Beginn an nicht sonderlich hoch bei mir im Kurs. Und hätte ich nicht mir der lieben Zauberfeder zusammen gelesen, wäre es wohl auch auf meinem SuB verstaubt, bis es als Altägyptische Schriften hätte, durchgehen könnte.
Das mir dieser Band doch ein wenig mehr Freude gemacht hat, lag weder an der tollen Story noch an der super bescheidenen Protagonistin, sondern einfach alleine an der Tatsache, das Liz ständig eine drauf bekommen hatte. Sei es durch Kommentare, Aktionen, Jimmys Ekel vor ihr oder dergleichen. Toll! 
Leider ist das eine "positive Sache" die wohl so nicht gewertet werden kann. *Lach*

Wer hätte es vermutet, aber Band 3 war genauso schlecht wie die anderen. Schon alleine das Ende und Liz dämliche Art. Und da kann ich ihre "böse Vamp-Seite" nicht als Ausrede durchgehen lassen. Jimmy hat ja wohl das selbe Problem! Und schon alleine was sie ihm antut . . . Nein! Genug ist genug!
1 von 6 Krümeltötchen ist im Grunde fast noch eine Belohnung. Leider habe ich keine Minus-Törtchen. Vielleicht sollte ich das mal ändern?