Montag, 21. Dezember 2015

Die Katze


Titel: Die Katze
englischer Titel: Changeling
Reihe: Ja -Band 2 der - Schwestern des Mondes - Reihe
Sprache: Deutsch
Autor: Yasmine Galenorn
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-50156-6
Preis: 9,99 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 400
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 1. April 2009
"Spinnen? Due meinst - Werspinnen?"
„Mein Name ist Delilah. Ich bin eine Gestaltwandlerin. Leider werde ich nicht zu einem Raubtier, sondern nur zu einer Hauskatze. Das ist okay, wenn man eine Maus fangen will – aber ich bin hinter einem gefährlichen Killer her …“

Unbemerkt von den Menschen lebt in einem abgelegenen Waldgebiet ein Rudel Gestaltwandler. Doch nun hat sie jemand entdeckt – und tötet einen nach dem anderen. Steckt ein fanatischer Jäger dahinter, ein anderer Clan oder doch der Dämonenfürst Schattenschwinge? Auf der Suche nach Antworten müssen die Schwestern Camille, Delilah und Menolly einen Pakt mit einem ebenso mächtigen wie geheimnisvollen Unsterblichen schließen. Sie ahnen nicht, was dies für sie bedeuten wird …
 Wo uns letztes Mal auf dem Cover die Hexe Camille begrüßte, zeigt uns hier die Werkätzin Deliah ihre Zähne. Und ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich finde das Cover schon ziemlich cool. Irgendwie hat es was. Deliah wirkt so wild und sprungbereit. Dazu der Hintergrund, der alt und mysteriös wirkt. Toll. 

https://www.galenorn.com/Otherworld/Images/changeling400.jpg

 Das englische Cover ist fast 1:1 mit dem deutschen. Toll das der Knaur-Verlag das nicht geändert hat. 

Erster Satz- Der Mond stand hoch am Himmel, rund und voll wie eine dieser Leuchtkugeln, mit denen die Menschenkinder in der Weihnachtszeit spielen.

Deliah ist Detektivin und spürt im NorMalfall untreue Ehefrauen und listige Betrüger auf. Doch noch, ehe ihr neuer Klient ihr Büro betritt, weiß sie das es dieses Mal anders sein wird. Denn sie hat diesen Geruch schon einMal gerochen. Dieselbe Katzenmagie gespürt.
Vor ihrer Tür steht ein Werpuma. Und er braucht Hilfe. Dringend. 

Für Bast, 
Mutter aller Katzen, 
und ihrer vierbeinigen Kinder überall.

Zach war vom hiesigen Pumarudel geschickt worden, um Deliha und ihre Schwestern um Hilfe zu bitten. Jemand oder etwas tötet angehörige seines Rudels. Die Leichen sind ausgedörrt und leer wie Mumien. Gleichzeitig gibt es Anzeichen von Mumien. Jemand verschwindet. Verräter hocken in allen Ecken und Schattenschwinge hat neue Späher entsannt. Die Schwestern wissen, dass sie längst zu tief drin stecken, als das sie es einfach ignorieren können.
 Genau wie im ersten Band begeisterte mich die Autorin durch diesen tollen lockeren Stil, der es immer wieder schafft, Dinge so natürlich aussehen zu lassen. Super. Auch der Spannungsbogen zog sich in diesem Band ganz anders als in seinem Vorgänger. Viel Schneller trat die Story mit ihren Winkeln in den Vordergrund. Hier und da kleine Episoden Alltagsleben, die aber einfach durch ihre Kurzheit perfekt in die ganze Geschichte passten.
Auch die Eigenheiten der Feen und Menschenkultur - die Sache mit der Monogamie zum Beispiel - wurde toll dargestellt. So ist man in dieser Welt bei den drei Schwestern und weiß, das sie nicht mehr nach Hause können, weil dort alles kurz vor einem Bürgerkrieg steht. In der Menschenwelt jedoch, sieht es nicht anders aus. Bedroht durch Schattenschwinge sind sie die letzte Bastion. Und sie können sich nur auf ihre eigenen Verbündeten verlassen. Band zwei liest sich auch viel ernster als sein Vorgänger. Die Bedrohung steigt und lässt mich damit rechnen, dass dieser Ton mit jedem Band mehr zunimmt. 

Deliha muss man doch einfach mögen. Es geht irgendwie nicht anders. Sie ist so niedlich quirlig. Gleichzeitig ist sie aber nicht nur der Clown in der Familie. Sie leidet still darunter, das sie Halbling ist und als Windwanderin bezeichnet wird. In diesen Momenten sieht man wieder einmal, wie vielschichtig die Autorin ihre Figuren aufbaut. Und das Deliha in diesem Band zu einem meiner Lieblinge geworden ist, wundert mich da nicht mehr. Obwohl ich ja eigentlich alle Charas so arg gerne hab. ^^
 Auch die Nebencharas werden nicht vergessen und so darf man sich wieder über Smoky, Morio, Chase und Co. freuen. Da der Humor auch nicht auf der Strecke bleibt, ist das ein tolles wiedersehen. 

Band zwei hat im Gegenteil zu seinem Vorgänger viel mehr Zug in der Story. Man springt von einem zum nächsten, grübelt mit und schaudert auch das ein oder andere Mal.  Beim Lesen bekommt man auch langsam eine Ahnung davon, wie viel in dieser Story einfach noch drin steckt. Potenzial, aber auch Rätsel. Wie geht es in der Feenwelt weiter? Schaffen sie sich Schattenschwinge vom Hals? Wenn ja, wie? Wie geht es mit Delihas neuen Kräften weiter?
Fragen über Fragen und das ist einfach toll. Auch die Idee jedes Band einer anderen Schwester zu widmen, gefällt mir sehr. So bleiben sie alle präsent und die Geschichte geht doch immer in eine Richtung und folgt dem Faden. 
Wo sich Band eins also wie ein Prolog las, hat dieser hier schon mehr Pfeffer. Die Charakter bekommen mehr Farbe und ich freue mich schon auf den nächsten Band. In dem wird es um die dritte Schwester Menolly gehen. Sie ist eine Vampirin. :)

Spannung. Tolle Charakter und die Ahnung das noch viel mehr kommt.
 5 von 6 möglichen Krümeltörtchen für den zweiten Band einer Reihe, die vielleicht leise Anfing, aber schon in Band zwei so unheimlich lauter wurde.



Kommentare:

  1. Hallo Ruby :)

    Danke für die Rezi. Spinnen mag ich zwar nicht so gerne, trotzdem klingt die Reihe richtig gut. Kommen da wirklich Werspinnen im Buch vor? Das ist irgendwie genial :D

    Ich habe dich übrigens getaggt:
    http://www.hoerbuchecke.blogspot.de/2015/12/tag-liebster-award-michelles-fragen.html

    Ich hoffe, du hast den Tag nicht schon hundert Mal gemacht und falls doch trotzdem Lust mitzumachen :D

    Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtswoche :)

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Moonlight,

      ja du hast dich nicht verlesen. Es sind Werspinnen :D Und die sind nicht ohne, das kann ich dir verraten :) Man sollte sie sich also lieber nciht zum Feind machen. Leider haben die drei Schwestern wieder mal das Glück, das sie es dennoch tun ^^.

      Tag habe ich noch nicht gemacht :D Danke dafür :)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen