Donnerstag, 26. November 2015

H wie Habicht

Titel: H wie Habicht
englischer Titel: H is for Hawk
Sprache: Deutsch
Autor: Helen Macdonald
Verlag: Allegria
 Genre: Biografie/ Belletristik
ISBN: 978-3-7934-2298-4
Preis: 20,00 $ (D) Hardcover
Seiten: 388
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 7. August 2015

Die Suche nach einem Habicht ist wie die Suche nach Gnade: Sie wird einem gewährt, aber nicht oft, und man weiß nie, wann und wie.

Schon als Kind beschloss Helen Macdonald, Falknerin zu werden. Sie eignete sich das komplizierte Fachvokabular an, mit dem sich die Falkner wie in einer Geheimsprache untereinander verständigen, und las die Klassiker der Falknereiliteratur. Ihr Vater unterstützte sie in dieser ungewöhnlichen Leidenschaft, er lehrte sie Geduld und Selbstvertrauen und blieb eine wichtige Bezugsperson in ihrem Leben.
Als ihr Vater stirbt, setzt sich ein Gedanke in Helens Kopf fest: Sie muss ihren eigenen Habicht abrichten. Sie ersteht einen der beeindruckenden Vögel, ein Habichtweibchen, das sie auf den Namen Mabel tauft, und begibt sich auf die abenteuerliche Reise, das wildeste aller wilden Tiere zu zähmen.

Einfach und doch ein Hingucker. Das zumindest dachte ich, als ich das Buch betrachtete. Vermutlich liegt dies schon alleine am Habicht. Dieser Blick schon alleine. Man fühlt sich betrachtet. Abgeschätzt.
Beim Titel schwanke ich ja immer noch, ob das H für Habicht oder für Helen steht, denn diese identifiziert sich ja im Verlauf des Buches immer mehr mit dem Habicht.

http://www.thesamueljohnsonprize.co.uk/sites/samueljohnson/files/H%20is%20for%20Hawk.jpg

Das englische sieht gleich aus.

Erster Satz - Fünfunvierzig Autominuten nordöstlich von Cambrige beginnt eine Landschaft, die mir im Laufe der Zeit sehr ans Herz gewachsen ist.

Schon seit Helen denken kann, liebt sie Greifvögel. Ihr großer Traum war es immer, Falknerin zu werden. Wie gut das sie in ihrem Vater, immer einen Unterstützer gefunden hatte.
Nun ist er nicht mehr da und sein Tod reißt Helen zu Boden. Nichts scheint mehr da zu sein, außer Trauer und Schmerz. Und zwischen all diesen Gefühlen immer und immer wieder Träume von stolzen Greifvögeln. Von Habichten.

"Ich war der Menschheit gerade erst entkommen", schrieb White, "und der arme Habicht war ihr gerade erst ins Netz gegangen."

Nun hat sie Mabel an ihrer Seite. Ein so wildes, scheues als auch unerwartet sanftmütiges Habichtweibchen. Und während Helen sich bemüht Mabel zu zähmen, wird sie mit jedem Tag selbst immer mehr zu Habicht. Lernt durch die Augen dieses Tieres zu blicken und findet in dieser so stolzen, freien und wunderschönen Kreatur, den Trost, den sie braucht.
Hier an dieser Stelle zu sagen, dass ich nicht weiß, wie der Schreibstil ist, mag vielleicht seltsam klingen, doch es ist so. Denn in diesem Buch vermischt sich so viel, das ich nicht einmal direkt einen Vergleich bringen kann.  Denn das Buch ist Roman, Biografie, Sachbuch und Trauerbegleiter in einem. Es ist sprachlich eine Delikatesse, die sicherlich nicht jedem schmecken wird. Verziert mit poetischen Feinheiten, Abgründen, unheimlich viel Tiefe und Sanftmut.





Großteils geht es in dem Buch um die Autorin des Buches, Helen. Der Tod ihres Vaters trifft sie hart und wirft sie komplett aus der Bahn. Auf der Suche nach etwas, das sie nicht so recht benennen kann, kauft sie den Habicht Mabel. Man spürt, wie dieser Vogel ihr hilft, sie gleichzeitig aber auch verändert. Es ist eine berührende Art von Symbiose, die eigentlich doch keine ist. 

Eine Elster fliegt wie eine Bratpfanne.

Aber auch der Schriftsteller White wird in diesem Buch behandelt. Fast schon als nebenher laufende Biografie, neben der Biografie. Man erfährt viel über sein Buch und seinen eigenen Habicht Gos. Und welche Rolle dieses Buch in Helens Kindheit, wie auch derzeitiges Leben spielte. Anfangs war das ein wenig verwirrend, da gerade White einen sehr vielschichtigen Charakter besaß. Und je nachdem aus welcher Seite man ihn betrachtete, jedesmal war er anders.

Dieses Buch wird von Buchhändlern und Literaturliebhabern in zig unterschiedliche Kategorien unterteilt. Eine Tatsache, die mich wirklich verwundert hat. Ein Krimi ist immer ein Krimi, oder eben mit ein wenig Thriller, aber doch einer Genre zuzuordnen. Ein Jugendbuch ist ein Jugendbuch. Wie also kann hier ein Roman zwischen so vielen völlig grundverschiedenen Genres stehen?
Nun habe ich das Buch beendet und muss sagen, ich weiß, nicht wo ich es persönlich einsortieren würde. Es enthält von Belletristik bis zur Psychologie alles.
Ich bin also wirklich mal überfragt.
Auch mit der Bewertung hänge ich etwas in der Luft.
Gut gefallen haben mir - hier wäre wieder ein Genre mehr - die Sachbuchelemente, welche einfach mit einflossen und dem Leser so das Falknervokabular näher brachten. So war abtragen = zähmen, Schmelz = Vogelkot. Alles diese Feinheiten wurden einmal erklärt. Dann verwendet und man nahm es einfach mit. Auch die kleinen und großen Eigenarten der Vögel.
Dann der biografische Teil von White und Helen. Während mir Helen in ihrer Trauer Leidtat, konnte ich White, genauso wie Helen es ergangen war, nicht wirklich greifen. Sein Greifvogel Gos hingegen war für mich immer sehr präsent und stand für mich auch für Whites ganzes Scheitern, sowie für den Wunsch nach Freiheit. Er tat mir leid.  
Dann der psychologische Teil, in der Trauer und Verdränung ganz anders behandelt wurde, als wir es sonst so kennen.  

Dieses Buch ist wie eine exquisite Delikatesse aus einem fremden Land, in dem Aromen zusammenkommen, die nicht zu passen scheinen und doch auf der Zunge zergehen. Oft kann man gewisse Passagen nicht erklären. Aber man kann sie fühlen! Für mich ein ganz besonderes Buch!

Nach Langem überlegen gebe ich diesem Buch 5 von 6 möglichen Krümeltörtchen. Der kleine Abzug begründet sich auf den großen Teil den White und Gos in dem Buch eingenommen haben. Denn obwohl ich ihre Passagen ebenfalls interessant fand, ging mir Helen dabei phasenweise zu sehr unter.


Sonntag, 22. November 2015

[Challenge] #2 Book Whisper Challenge - 2016


Ich hatte viel Spaß bei der Book-Whisper-Challenge dieses Jahr gehabt und besonders die tolle Stimmung bei uns in der Challengegruppe richtig genossen, dass es für mich außer Frage stand die Book Whisper Challenge ein weiteres Jahr zu organisieren. Allerdings mit etwas anderen Regeln. Das erste war schon ein kleiner Testlauf und ich (und meine lieben Teilnehmer) merkten schnell, was gut lief, was eben nicht. Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich. :)



Und neugierig? Dann schnapp dir deine ungestresste Leselust, vergiss deine Tasse gute Laune nicht und schließ dich uns an. :)

Unser Ziel: Den Sub senken. (Wir werden kläglich versagen aber wir versuchen es trotzdem!!! *Lacht* )


Eingestiegen werden kann immer und zu jeder Zeit. Einfach kurz einen Kommi hier drunter, damit ich dich auf die Liste setzen kann. :)


Monatliche Aufgen
- Die neuen Aufgaben erscheinen immer zum 20. des Vormonats -


Januar
Februar
Mäz
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember



Teilnehmer

  1.   stand - Ruby (Lose 2/ Punkte 69) - Rubys Tintengewisper (Meine Fortschritte)
  2.  Elli Modschiedler (Lose 48,5/ Punkte 89) - FB - Challenge-Seite
  3.  Viktoria Speer (Lose 14,5/ Punkte 11) - FB - Challenge - Seite
  4. Andrea (Lose 7/ Punkte 67) - FB - Challengeseite
  5.  Steffi (Lose 0/ Punkte 0) - Buchtasien
  6. Ingeborg (Lose 1,5/ Punkte 4) - Lady Samiras Lese-Insel
  7. Birte Ahrens (Lose 15/ Punkte 111) - Challenge - Seite  
  8.  Zauberfeder (Lose 7/ Punkte 92) - Zauberfeders Gedankenschnörkel
  9. Ni Na (Lose 25/ Punkte 142) -FB - Challenge - Seite
  10. Backmausi81 (Lose 2/ Punkte 9) - Mausis Leselust
  11. Chrissy (Lose 15/ Punkte 103)  - Chrissys Buchwelt
  12. Franziska Tek (Lose 4/ Punkte 94) - FB - Challenge - Seite
  13. Sabrina Uhlirsch (Lose 0,5/ Punkte 4) - FB - Challenge - Seite




Regeln

1) Die Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016. 

2) Eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Beachtet aber das gelesene Bücher erst ab eurem Eintrittstag für die Challenge zählen!

3) Um an der Challenge Teilzunehmen, erstellt ihr bitte eine Challengeseite, oder richtet euch ein Dokument in der geschlossenen Book-Whisper-Challenge-Facebookgruppe ein. 
 Auf dieser Seite/diesem Dokument haltet ihr eure Fortschritte fest. Wichtig ist dabei, das ihr neben dem Titel eures Buches, auch die Seitenzahl!! angebt. (Z.b. Buch xyz (Seiten xxx))
  
4) Eine Aufgabe gilt als erledigt, wenn ihr zu dem Buch ein kurzes Statement abgebt (Es muss keine Ausgewachsene Rezi sein. Ein paar Worte reichen - z. B. direkt neben dem Buch oder als Zusammenfassung unter dem jeweiligen Challengemonat!

5)Für jede Aufgabe gilt nur ein Buch.

6) Auch für Zusatzbücher könnt ihr Seiten-Punkte sammeln. Pro 500 Seiten gibt es 1 Punkt.

7) Wir wollen den Sub in die Knie zwingen aber auf neue Bücher nicht verzichten. Deswegen liegt es nun dieses Jahr an euch, wie viele Bücher ihr neu euer Eigen nennen dürft. Denn ihr dürft immer halb so viele "Straffrei" gekauft/als Rezi-Ex erhalten/ geschenkt oder ähnliche erhalten, wie ihr selber gelesen habt.
Beispiel. Gelesen 4 = 2 dürfen "straffrei" gekauft werden. 

8) Diese "Freilose" für Bücher könnt ihr über die Monate sammeln und so größeren Kaufrausch als auch Feiertage und Geburtstag ausgleichen.

9) Für jedes Buch darüber gibt es 5 Minuspunkte

10) Der Dezember wird als Straffreier Monat gelten. :)

11) Jeden Monat wird es eine Hauptaufgabe und zwei Nebenaufgaben geben. Zusätzlich wird sich eine Zusatzaufgabe hinzugesellen, welche aber nicht unbedingt etwas mit Büchern zu tun haben muss/wird.

12) Die Aufgaben werden immer zum 20sten des Vormonats veröffentlicht.

13) Punktevergabe
Hauptaufgabe: 3 Punkte
Nebenaufgabe: 1 Punkt
Zusatzaufgabe: unterschiedlich




Samstag, 21. November 2015

Hellhole - Wenn der Teufel bei dir los ist


Titel: Hellhole - Wenn der Teufel bei dir los ist
englischer Titel: Hellhole
Reihe: Nein - Einzelband
Sprache: Deutsch
Autor: Gina Damico
Verlag: penhaligon
ISBN: 978-3-7645-3142-3
Preis: 14,99 $ (D) Broschur
Seiten: 384
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 24. August 2015
"Nun ja, ich bin ein Satan. Es gibt sechshundertsechundsechzig von uns, nicht das irgendjemand uns zählen würde. Aber ihr Lebenden scheint uns dauernd zu einem einzigen allmächtigen, bösartigen Wesen zusammenfassen zu wollen, und ich neige dazu, meinem Publikum zu liefern, wonach es verlangt."
Max ist ein stinknormaler Nerd. Mit stinknormalen Nerd-Hobbys (Games) und stinknormalen Nerd-Problemen (zu wenig Kohle für Games und keine Freundin). Doch als eines Tages ein ausgewachsener Teufel – rot, mit Hörnern und einem unglaublich derben Wortschatz – in seinen Keller einzieht, steht Max‘ Leben plötzlich Kopf: Burk macht sich auf der Couch breit, spielt den ganzen Tag Playstation und futtert alle Fastfood-Snacks auf, die sich im Haus befinden. Um jeden Preis muss Max den Teufel loswerden, schon um seiner schwerkranken Mutter den Schock ihres Lebens zu ersparen. Doch dann schlägt Burk ihm einen Deal vor: Er rettet das Leben von Max' Mutter, wenn dieser ihm eine Luxusvilla mit Whirlpool besorgt. Und schlagartig wird aus dem unscheinbaren Max ein kriminelles Mastermind wider Willen …
Wer will nicht einmal mit einem Satan auf der Couch sitzen und ganz entspannt ein Spiel zocken? Das zumindest oder ähnliche Gedanken hat man sicherlich wenn man das Cover zu "Hellhole" sieht. Besonders da das Cover und der Titel ja im ersten Moment ja nicht wirklich etwas miteinander gemein zu haben scheinen. Naja, bis auf den höllischen Aspekt zumindest. ;) Schmunzeln muss man auf jeden Fall erst mal.

http://static1.squarespace.com/static/51a4ff5ce4b07c0410aa43a3/t/54480306e4b0d9feab17cea2/1393520786304/9780544307100.jpg

 Das englische Cover ist einfacher gehalten. Passt zwar besser zum Titel, würde mich aber so auf anhieb eher an eine andere Genre erinnern, wenn ich da ehrlich sein darf. 

Erster Satz - Max´Verbrecherkarriere nahm ihren jämmerlichen Anfang mit dem Diebstahl einer glitzernden pinkfarbenen Wackelkopffigur in Form einer Katze.

 Max hält es für einen schlechten Witz, als nach seiner abendlichen Grabeaktion plötzlich ein gehörnter Mann in seinem Keller sitzt und behauptet er wäre Satan. Oder zumindest einer von vielen.  Doch Burk ist real, faul, süchtig nach Snaks und bald gar nicht mehr so harmlos und blöd, wie Max im ersten Moment noch gedacht hatte. Denn ein Deal mit dem Teufel, ist wie ein Lauf über ein Minenfeld. Mann kann nur verlieren. 

"Was macht ihr Kids hier?" Wollte die Frau wissen. 
"Pfadfinderinnenkekse verkaufen", gab Lore mit ausdrucksloser Miene zurück. 
"Wo wohnt ihr?"
"Wie viele Schachteln darf ich für Sie notieren?"

Was für ein Glück das zumindest seine neue Freundin Lore ihm mit Rat und Tat - und so einigen zweifelhaften Methoden - den Rücken stärkt. Doch die Schlinge zieht sich immer fest. Denn Burk hat nicht vorzugehen. Ganz im Gegenteil. Er fühlt sich sogar recht wohl auf Erden. Der Horror für Max beginnt.
 Gebt es zu. Der Klappentext hat euch zum Schmunzeln gebracht. Und ja, dem Buch fehlt der Humor absolut nicht. Und noch etwas ist hier ganz einzigartig.  Grenzenlos kippt da nämlich der Humor plötzlich in tödlichen Ernst um. Und zwar so gleitend, das man sich genau, wie Max plötzlich in einer völlig aus dem Ruder gelaufenen Situation wiederfindet. Zwar fehlt der Humor nicht, aber er wird dunkler. Rabenschwarz kann man ihn fast nennen. Und es beginnt den Seiten etwas fast schon Grausames anzuhaften. Etwas, bei dem man beim Lesen froh ist, das Burk nicht im eigenen Keller sitzt. 
 Max ist wie jeder andere von der Straße. Nichts Besonderes, unscheinbar und einfach nur froh, wenn er einen Tag hinter sich hat und wenn seine Herzkranke Mutter nicht stirbt. Auch besonders mutig ist er nicht unbedingt. Sprich, Max ist wohl in dem Sinne nicht unbedingt der typische Held einer Geschichte wie dieser und passt doch gerade deswegen wohl am besten hinein. Eben weil er so normal und alltäglich ist.  
Dann gäbe es da Lore. Max trifft sie bei seiner Recherche nach seinem kleinem teuflischem Problem. Das Mädchen mit der gefühlten Gefühlsspanne einer Nulllinie lässt sie sich leicht von mir nicht einschätzen. Mag man sie oder eher doch nicht? Hilft sie oder macht sie es nur schlimmer? Und warum weiß sie so viel darüber? Doch neben den vielen Fragen, merkt man schnell, dass sie trotz ihres kurzen Kennenlernen sehr loyal ist.  Vielleicht nicht immer in der Rechtslage richtig, aber Loyal auf ihre Art und Weise. 

"Was ist los mit dir? Erzähl mir nicht, du magst keinen Speck."
"Nicht, wenn er eine Millionen Grad heiß ist und mir direkt ins Gesicht fliegt."

Und dann gibt es da natürlich auch noch Burk. Der "freundliche" Teufel von nebenan. Wobei freundlich so ein dehnbarer Begriff ist. Denn Burk ist eben auch einer der Satans und damit im Grunde prädestiniert dafür Chaos und Zerstörung zu verbreiten. Da bringt seine Vorliebe für Snaks und Alkohol auch nicht seine Süße Seite zum Vorschein. Fakt ist jedoch, dass man ihn am Anfang einfach komplett falsch einschätzt. Vielleicht hatte ich auch beim Lesen "Hellboy" im Kopf "*lacht*. Nach diesem Buch, werde ich diesen Fehler bei Teufeln in meiner Nachbarschaft aber unter Garantie nicht mehr machen. ;)
 
 Ich ging an dieses Buch mit einer ganz anderen Erwartung ran, als ich schlussendlich präsentiert bekommen hatte. Ich dachte, es wäre eher eine lockere, recht humorvolle Geschichte über Teufel, Sünde und den kleinen "Looser" dazwischen. Und so präsentierte sich das Buch auch bis sagen wir knapp der Hälfte. Der Humor kam nicht zu knapp und Ich konnte Burk nicht so recht ernst nehmen. Ich meine klar, er ist Satan und alles, aber wie ernst nehmt ihr einen Snaksüchtigen Typen ohne Hose?
Nicht sonderlich. Stimmt´s?
Das ist wohl der erste Fehler.
Denn dieses Buch macht eine gleitende Wendung und man sitzt plötzlich im Netz des Teufels, ehe man sich alles richtig bewusst werden konnte. Besonders da Max eben nicht der Typ ist, der prädestiniert fürs Böse-sein ist.
All das zusammengenommen macht aus diesem Buch vielleicht nicht das was man erwartet, aber auf jeden Fall das,  was man unter keinen Umständen verpassen sollte. Denn wer weiß schon, wo der nächste Teufel lauert? ;)

 Ich bin ziemlich begeistert und innerlich doch fast schon aufgewühlt wegen diesem Buch. Eine jubelnde Mischung die nun einerseits froh ist Burk los zu sein, andererseits aber auch traurig darüber, das es schon vorbei ist. 
6 von 6 absolut teufelsfreie Krümeltörtchen für dieses Auf und Ab und der Gewissheit, das man Teufels nicht trauen sollte. Egal wie süchtig sie nach Chips sind.



Freitag, 20. November 2015

[Challenge] - Jahreszeiten Challenge 2016

 1.12.2015 bis 30.11.2016
Diese tolle Challenge wird von Levenyas Buchzeit veranstaltet und führt einmal durch die Jahreszeiten. :) Regeln findet ihr hier.  

Die Punkte:
1. Jede Aufgabe gibt einen Punkt.
2. Wer alle Aufgaben eines Monats schafft bekommt 3 EXTRAPUNKTE dazu.
3. EXTRAPUNKTE: Wenn ein Buch nicht in die Themen passt, habt ihr noch eine weitere Möglichkeit, Punkte zu sammeln. Und zwar mit den Buchstaben des Monats. Lest Bücher, in denen ein Buchstabe des Monats der Anfangsbuchstabe des Protagonisten/ der Protagonistin ist, und bekommt dafür ebenfalls einen Punkt/Name. Ist der ganze Monat geschafft, gibt es noch einmal 3 EXTRAPUNKTE


 1. Winter-Aufgaben

01.12.15 - 29.02.16


Dezember 

1. Weihnachtsstimmung: Lies ein Buch zum Thema Weihnachten
2. Winterzeit ist Märchenzeit: Lies ein Buch zum Thema Märchen
3. Schneefrei: Lies ein Buch, in dem Schnee eine Rolle spielt - Aklak - der kleine Eskimo
4. Bald ist wieder Weihnachten: Lies ein Buch, dass seit der letzten Weihnacht auf       
        deinem SuB liegt
5. Das Jahr neigt sich dem Ende: Lies den letzten Band einer Reihe

D - Die Katze
E
Z
E
M
B
E
R


Januar


1. Ein neues Jahr: Starte eine neue Buchreihe Mythos Academy #1
2. Neubeginn: Lies ein Buch, dass von einem Neuanfang handelt Im Zwielicht
3. Neue Bekanntschaften: Lerne einen neuen Autor kennen  The School of Good an Devil
4. Gute Vorsätze: Lies eine SuB-Leiche aus dem letzen Jahr Tote Lügen nicht
5. Neues Lesefutter: Lies einen Neuzugang Der Zauber des Meeres


J
N
U
A
R


Februar


1. Schneeflockenreigen: Lese ein Buch mit einem winterlichen Cover Das Fest von Aquesta
2. Winterzauber: Lies ein Buch mit einem „Winter“-Titel
3. Kurzer Monat kurze Bücher: Lies ein Buch mit höchstens 200 Seiten Verliebt in einen Vampir
4. Ein fixes Ende: Lies einen Einzelband Der Pfau
5. Valentinstag: Lies ein Buch mit einer großen Portion Kitsch

F
B
A
R


Frühling-Aufgaben
01.03.16 - 31.05.16

März

1. 3. Monat: Lies den 1. Teil einer Trilogie - Royal passion
2. Begrüße den Frühling: Lies ein Buch, dass dein Herz erwärmt
3. Frühlingserwachen: Lies ein Buch mit einem Blumigen Cover Das Seehaus
4. Wie Phönix aus der Asche: Gib einem Autor eine zweite Chance
5. Zeit der Feenkreise: Lies ein Buch über Elfen oder Feen

M
E
R
Z

 April

1. April, April: Lies ein humorvolles Buch
2. Der Osterhase kommt: Lies ein Oster-Buch
3. April, April, macht was er will: freie Wahl für ein Wunschbuch Dämmerhöhe
4. 4. Monat: Zeit für 400 Seiten (400-499) Dark Heroine #1
5. Walpurgisnacht: Lies ein Buch über Magie - Wildhexe

P
R
I
L


Mai

1. Tanz in den Mai: Lies ein Buch über Tanz oder Musik
2. 5. Monat: Schaffe 5 Bücher (Die Bücher dürfen für diese, und für die anderen 
    Aufgaben der Kategorie Mai zählen)
3. Wälzerzeit: Lies ein Buch mit mind. 500 Seiten Violet
4. „Mai“: Lies ein Buch von einem Autor, der mit M, A oder I beginnt 
5. M wie Medium: Lies ein Buch in dem Medium deiner Wahl

M
A
I

Herbst-Aufgaben
 01.06.16 - 31.08.16

August
1. Neue Bekanntschaften: Lies ein Buch mit mehreren Perspektiven Am Anderen Ende der Nacht
2. Lass die Seele baumeln: Lies ein Buch, bei dem du alles vergessen kannst
3. Klassiker-Zeitreise: Lies ein Buch das vor 2000 erschien
4. Open Air Kino: Lies ein Buch, das verfilmt wurde
5. Das perfekte Sommerbuch: Sommer, Sonne, Strand oder Meer sollte Teil des Titels 
    sein
A - Am anderen Ende der Nacht
U
G -
Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance.
U
S

T

Winter-Aufgaben
 01.09.16 - 30.11.16
 

September
1. 9. Monat: Lies den 3. Teil einer Trilogie
2. Zeit für eine neue Weltordnung: Lies eine Dystopie Alice im Zombieland
3. Der Herbst ist da: Lies ein Buch mit herbstlichem Cover
4. Schulstart: Lies ein Buch das in der Highschool oder einem Internat spielt Frostfluch
5. Herbstzeit ist Lesezeit: Verwöhne dich mit deinem Lieblingsautor Stadt der besonderen Kinder


Oktober
1. Die Blätter fallen: Lies ein trauriges Buch
2. „Halloween“: Zeit für Geister, Monster und Dämonen
3. Kreative Kürbiszeit: Alles zum Thema Kürbis, seid kreativ 
4. Hinter den Nebeln: Lies ein übersinnliches Buch
5. O wie Omega: Beende eine Reihe


November
1. Dunkle Tage: Zeit für Thriller, Krimis und Gänsehaut
2. „No Name“: Lies ein Debüt
3. „Thanksgiving“: Lies ein Buch über Familienbande oder komme einem 
        Familiengeheimnis auf die Spur Miss you
4. Männer sind wie Schokolade: Lies einen Liebesroman
5. Letzte Chance: Lies ein Buch deiner Wahl

















[Challenge] Märchenhaft durch 2016

http://mayashepherd.blogspot.de/2015/10/challenge-marchenhaft-durch-2016.html
1. Januar - 31. Dezember
 Diese Märchenhafte Challenge wird von Prowling Books & Maya Shepherd organisiert. Hier findet ihr dann auch die Regeln. :)



Zusatzaufgaben:

 

Januar - Schneewittchen

1) Ein Buch in dem Schnee vorkommt Ice - Hüter des Nordens
2) Ein Buch mit einem dunkelharigen Mädchen School of Good an Devil #1
3) Ein Buch mit einem Spiegel (Inhalt)
4) Ein Buch in dem Zwerge vorkommen
5) Ein Buch in dem jemand vergiftet wird. Zauber des Meeres
 
Februar - Aschenputtel

1) Ein Buch in dem Kleider vorkommen
2) Ein Buch in dem Blut fließt. Racheengel
3) Ein Buch mit einer Hochezeit. Das Fest von Aquesta
4) Ein Buch in dem Zeit eine wichtige Rolle spielt. Verliebt in einen Vampir
5) Ein Buch in dem der/die Prota schlecht behandelt wird. Hexenbrut

März - Dornröschen

1) Ein Buch mit einer oder mehreren Blumen auf dem Cover Das Seehaus
2) Ein Buch in dem jemand verletzt wird. Fremdes Leben
3) Ein Buch in dem der Geburtstag des Prota wichtig ist.
4) Ein Buch in dem jemand Blumen geschenkt bekommt. Royal passion
5) Ein Buch mit einer bildhübschen Protagonistin. Infernale

April - Rapunzel

1) Ein Buch in dem die Protagonistin eingespert wird Dark Heroine #1
2) Ein Buch in dem die Protagonistin weint Alles was ich sehe
3) Ein Buch mit einem Turm auf dem Cover
4) Ein Buch in dem jemand gerettet werden muss Dämmerhöhe
5) Ein Buch mit einem Mädchen mit langen Haaren. Alea Aquarius #1

Mai - Däumling
1. Ein Buch in dem es kleine Wesen gibt.
2. Ein Buch mit Flügeln auf dem Cover.
3. Ein Buch in dem ein Traum in Erfüllung geht. Skin
4. Ein Buch das viel in der Nacht spielt.
5. Ein Buch in dem viele Hindernisse überwunden werden müssen.

August -
1. Ein Buch mit Wasser auf dem Cover.
2. Ein Buch das unter Wasser spielt
3. Ein Buch das traurig endet.
4. Ein Buch mit einem rothaarigen Mädchen. Die Schule der magischen Tiere
5. Ein Buch in dem die Protagonistin etwas wichtiges hergibt.

 September
1.  Ein Buch in dem ein Wolf eine Rolle spielt.
2. Ein Buch mit einem roten Cover.
3. Ein Buch mit einer Großmutter als Charakter.  Frostfluch
4. Ein Buch das oft im Wald spielt.
5. Ein Buch in dem ein großer Betrug vorkommt. Stadt der besonderen Kinder.

 Oktober
1. Ein Buch mit zwei Geschwistern Die Nachtigal
2. Ein Buch in dem Süßigkeiten vorkommen
3. Ein Buch mit einem Wald auf dem Cover
4. Ein Buch ohne Liebesgeschichte Nebelgänger
5. Ein Buch mit einer bösen Frau.

November



feste Aufgaben:


  1. Lies ein Buch mit einer Prinzessin als Protagonistin
  2. Lies ein Buch mit einem Prinzen als Protagonist
  3. Lies eine Märchenadaption
  4.  Lies ein Buch mit einem Fluch
  5. Lies ein Buch mit mind. einem sprechenden Tier Wildhexe
  6. Lies ein Buch, in dem eine Hexe vorkommt
  7. Lies ein Buch mit einem großen Fest
  8. Lies ein Buch, in dem der/die Protagonist/in Prüfungen bestehen muss
  9. Lies ein Buch, in dem eine oder mehrere Zahlen eine besondere Rolle spielen
  10. Lies ein Buch mit einem prunkvollen Cover
  11. Lies ein Buch mit Fabelwesen (z.B. Drachen, Trolle, Feen…)
  12. Lies ein Buch, in dem ein armes Mädchen sich in einen reichen Jungen (oder andersherum) verliebt
  13. Lies ein Buch mit Blut auf dem Cover
  14. Lies ein Buch, in dem der/die Protagonist/in gemobbt wird Frostkuss
  15. Lies ein Buch, in dem der/die Protagonist/in einen engen Draht zur Natur hat
  16. Lies ein Buch, in dem Armut eine Rolle spielt
  17. Lies ein Buch von einem deutschen Autor (ganz nach dem Vorbild der Brüder Grimm) Fremdes Leben
  18. Lies ein Buch mit einem verzauberten Gegenstand
  19. Lies ein Buch, in dem die Jahreszeiten eine besondere Rolle spielen
  20. Lies ein Buch mit einer Prophezeiung
  21. Lies ein Buch, in dem ein Kuss alles verändert
  22. Lies ein Buch mit Illustrationen
  23. Lies ein Buch, in dem der/die Protagonist/in ein/e (Halb)Waise ist
  24. Lies ein Buch, in dem der/die Protagonist/in Geschwister hat George
  25. Lies ein Buch, das in einem Königreich spielt
  26. Lies ein Buch, in dem eine Person nicht ist, was oder wer sie zu sein vorgibt
  27. Lies ein Buch, in dem der/die Protagonist/in Hilfe bekommt
  28. Lies ein Buch über eine Suche (z.B. nach einem verlorenen Schatz, einer vermissten Person, einem fernen Land oder einem Täter) Stormglass
  29. Lies ein Buch mit einer guten Moral
  30. Lies ein Buch mit Happy End (vorzugsweise Hochzeit der Protagonisten)